(Noch) eine Nummer zu groß

Lora, Sofia, Beyza und Gioemi

Ohne die beiden Stammkräfte Lena und Edda, die krankheitsbedingt die Fahrt zum Turnier in Pforzheim absagen mussten, startete ein echtes Rumpfteam mit gerade einmal vier Spielerin in das Turnier. Als Zweiter beim letzten Landesliga-Spieltag hatte man fast sensationell den Aufstieg in die oberste Spielklasse Nordbadens geschafft.

Doch schon die Auslosung verhieß nichts Gutes, denn als erster Gegner war der  haushohe Turnierfavorit vom ausrichtenden TV Brötzingen zugelost. Dass man in diesem Spiel wenige Chancen haben würde, war schon vorher klar. Die Niederlage war entsprechend deutlich.

Die Zuversicht der SSV-Mannschaft war damit fürs erste am Boden und so startete man mit gemischten Gefühlen ins zweite Vorrundenspiel gegen Heidelberg. Gegen die hatte man beim letzten Turnier in der Landesliga noch knapp gewonnen. Der SSV erwischte jedoch den schlechteren Start und lag schnell zurück. Man musste schon das Schlimmste befürchten, aber zur Satzmitte löste sich die Verkrampfung zumindest ein wenig und der SSV spielte nun gut mit. Dennoch gelangen den SSV-Mädchen nur allzu selten Spielzüge, mit denen man den Gegner auch unter Druck setzen konnte. Die Niederlage war zwar knapp, aber letztlich war heute einfach nicht mehr drin.

So stand man zum Turnierende im Spiel um Platz 5 und musste dort gegen VC Eppingen antreten. Die hatten in ihrer Vorrundengruppe schon der ersten SSV-Mannschaft das Leben einigermaßen schwer gemacht und erst nach großem Kampf verloren. Die Partie war deshalb auch vom Ergebnis her einseitig. Dennoch zeigten die SSV-Mädchen ihr bestes Spiel vom Tag und endlich konnte man auch phasenweise sehen, welche Möglichkeiten vorhanden sind. Dass es am Ende auch wieder nicht zu einem Sieg reichte, war für die Mädchen dennoch eine große Enttäuschung. Unter dem Strich muss man jedoch sagen, dass die Verbandsliga an diesem Tag (noch) eine Nummer zu groß für diese zweite SSV-Mannschaft war. Wenn beim nächsten Mal wieder alle am Bord sind, wird man ohne Frage in der Landesliga wieder alles daran setzen, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Für diesen Tag war das allerdings noch kein Trost.


Die Ergebnisse vom Turnier

#Mannschaft 1Mannschaft 2SätzeBälle
Gruppe A
1TV BrötzingenSSV MA-Vogelstang 22:050:5
3Heidelberger TVSSV MA-Vogelstang 22:050:36
5TV BrötzingenHeidelberger TV2:050:19
Gruppe B
2SSV MA-VogelstangVC Eppingen2:050:34
4TV Bretten 1VC Eppingen2:050:41
6SSV MA-VogelstangTV Bretten 11:258:57
Spiel um Platz 5
8SSV MA-Vogelstang 2VC Eppingen0:218:50
Spiel um Platz 3
7Heidelberger TVSSV MA-Vogelstang0:220:50
Endspiel
9TV BrötzingenTV Bretten 12:050:30

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.