Abschluss einer grandiosen Saison

Die Damen 2 des SSV sind Meister der Bezirksklasse 2018/19 und steigen damit in die Bezirksliga auf! Nach insgesamt 14 Spielen stehen 13 Siege bei nur einer 5-Satz-Niederlage zu Buche – eine fast makellose Bilanz. Dabei konnte man diese Leistung vor der Saison keinesfalls erwarten, denn insgesamt fünf Spielerinnen wurden im letzten Sommer aus der Damen 3 nach oben gezogen.

Schon nach den ersten Spielen konnte man aber erahnen, dass in diesem Jahr der Aufstieg fällig sein könnte. Nicht nur gegen vermeintlich schwächere Gegner, sondern auch gegen die direkte Konkurrenz zeigte das Team um Kapitän Nadine Mehner häufig sehenswertes Volleyball und dominierte fast durchweg die Spiele.

Dass so eine Saison nie geradlinig zu Ende gespielt wird, musste das Team Anfang 2019 erfahren. Sara verließ uns in Richtung Neuseeland, Nadine war dauerverletzt oder krank, die beiden Abiturientinnen nahmen sich auch immer mal wieder kleine Auszeiten. Umso erfreulicher, dass die Erfolge nicht ausblieben und am Ende nur ein „Ausrutscher“ zu verbuchen war.

Und so stand die Mannschaft schon nach dem drittletzten Spieltag faktisch als Meister fest. Manche Spielerin zweifelte schon den Sinn des letzten Spieltags in eigener Halle an, da ja ohnehin egal war, wie man abschnitt. Dennoch hatten es sich bis auf die kranke Yassi alle verbliebenen 11 Spielerinnen (auch die Abi-Geschädigten) nicht nehmen lassen, gegen LSV Ladenburg aufzulaufen. Trotzdem war es in schwüler Halle eine eher schwere Kost, die die Mannschaft für fast 1 1/2 Sätze aufs Feld zauberte. Dann endlich besann man sich zumindest ein wenig auf die eigenen Stärken und das reichte schon, um nach knapp 1 Stunde ein 3:0 unter Dach und Fach zu haben.

Das Spiel selbst war aber schnell reine Nebensache. Denn zuerst gab es noch den emotionalen Abschied von Jojo und Viki, die nach ihrem Abi Mannheim verlassen und mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr für den SSV antreten werden. Trotz Tränen ließen es sich die Mädchen anschließend aber nicht nehmen, in den „Meister-Shirts“ noch eine Foto-Session über sich ergehen zu lassen. Derartige Erfolge müssen einfach für die Ewigkeit festgehalten werden.

Danach löste Coach Tom Müller noch sein Versprechen ein: als Meister war die Mannschaft zum „All-you-can-eat“-Flammkuchenessen im Heidelberger Flammkuchenhof eingeladen. Dass es auch hier zu wettbewerbsartigem Verhalten kam („In welcher Runde seid ihr? Wir sind schon eine Runde weiter!“), durfte nicht überraschen. Dass die 13 Eingeladenen unter dem Strich unfassbare 33 Flammkuchen weggefegt haben, überforderte am Ende zwar so manches Fassungsvermögen, war aber von der Leistung her mindestens auch meisterlich.

Und auch wenn ein Blick in die nächste Saison noch zu früh ist, darf man sich aufgrund der gezeigten Leistungen und dem unfraglich vorhandenen Entwicklungspotential schon jetzt auf die Spiele der D2 in der Bezirksliga 2019/20 freuen. Bezirksliga, wir kommen!

Die Meistermannschaft: Sinah Berges, Alexa Brednich, Maya Deskovski, Hanna Flüchter, Viktoria Gogolok, Yasmin Grübbel, Juliana Hoeger, Lenja Krieger, Viktoria Krzeminska, Nadine Mehner (Kapitän), Emilia Schairer, Johanna Uphoff, Sara Zgaljic – Tom Müller (Trainer)


Abschlusstabelle 2018/19
PosNameSpieleSiegeSätzePunkte
1SSV MA-Vogelstang 2141341:640
2VSG Mannheim DJK/MVC 4141134:2028
3TG Laudenbach14728:2424
4VSG Rhein-Neckar EFN14729:2423
5SG Ketsch-Brühl 214725:2919
6KuSG Leimen 214624:2618
7SG Lützelsachsen-Weinheim14519:3414
8Ladenburger SV 21405:422

1 Antwort

  1. Wolfgang Gottmann sagt:

    Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung. Nur eine Niederlage in der Saison – man könnte von Dominanz sprechen!
    Viel Spaß und Erfolg im neuen Jahr in höheren Spielklasse.
    Den Abiturienten, die in der Ferne ihre Ausbildung / ihr Studium fortsetzen viel Erfolg!
    Mit sportlichen Volleyball- grüßen
    Wolfgang Gottmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.