U13 macht Riesenschritt

Spieltag 5 für die U13/1 stand unter dem Motto „Ranglistenposition halten“.

Denn ohne Stammkraft Mara musste das Team die Reise zum Spieltag nach Beiertheim antreten. Würde man trotzdem wieder in den Kampf um die ersten Plätze eingreifen können?

So war es ein wenig Glück, dass die Wieslocher – einer der starken Gegner während der bisherigen Runde – ebenfalls unter Ausfällen zu leiden hatten. So war das Spiel der beiden Mannschaften nicht ganz auf dem Niveau der letzten Spieltage.

Ging der erste Satz noch klar an die Vogelstänglerinnen, wurde der zweite Satz knapp verloren. Erstaunt sahen Trainerin und die mitgereisten Eltern, wie die Nervosität auf dem Feld immer größer wurde. Spannend wurde auch der letzte Satz. Doch die anfangs erkämpfte Führung konnte durch den dritten Satz gehalten werden. Typisch in diesem Spiel war, dass technisch wunderschöne Bälle leider nicht zum Erfolg führten, sondern oft unerwartete, eher „chaotische“ Aktionen. Trotzdem freuten sich natürlich alle über den Sieg!

Die erste Hürde war genommen, jetzt sollte auch Sinsheim kein Hindernis mehr sein. Das mitunter etwas unorthodoxe Spiel der Sinsheimerinnen stellte den SSV zwar vor ein paar besondere Herausforderungen, doch die SSV-Mädchen spielten relativ souverän ihr Spiel herunter. Das Team profitierte dabei vor allem von einer Sahneleistung von Mannschaftsführerin Sinah, die gerade mit ihren Aufschlägen immer für Druck sorgte.

Die zweite Hürde war ebenfalls genommen. Man stand wieder im Endspiel.

Hier wartete im ewig jungen Duell der TV Brötzingen als klarer Favorit. Anders als bei den vorherigen Aufeinandertreffen der Saison wurde es heute kein Spiel auf Augenhöhe, dafür waren die Brötzinger an diesem Tag zu souverän und abgeklärt. Zwar ließ auch der SSV immer wieder sein Können aufblitzen, aber unter dem Strich ging das Spiel völlig zurecht mit 2:0 an die Gegner. Das war heute eine Nummer zu groß.

Trotzdem durfte die Mannschaft mit dem 2. Turnierplatz mehr als zufrieden sein. Im Rennen ums Regionalspielfest hat der Spieltag die Mannschaft wieder einen Riesenschritt nach vorne gebracht!

Es spielten: Diana, Emma, Hannah, Sinah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.