Ohne Drei

Die (einzig) gute Nachricht vorneweg: beim 2. Saisonspiel der Damen blieben alle unverletzt.

Ohne Jule, Atta und Karin musste die Mannschaft ausgerechnet gegen die starke DJK Hockenheim umgestellt werden. Immerhin feierte Julia Grabler nach überstandener Bänderverletzung ihr Comeback – allerdings auf der ungewohnten Mittelposition.

Der Auftakt verlief entsprechend vorsichtig. Fehler auf beiden Seiten ließen zudem kein schönes Spiel entstehen. Erst zur Mitte des Satzes gelang Hockenheim dank einer Aufschlagsserie, sich abzusetzen. Doch wer im zweiten Durchgang eine Trotzreaktion des SSV erwartet hatte, wurde enttäuscht. Trotz zahlreicher mitgereister Fans fehlte es der Mannschaft vor allem an Konstanz. Es gab zwar immer wieder gute Spielaktionen. Diese wurden allerdings reihenweise von teils haarsträubenden individuellen Fehlern mehr als wettgemacht.

Und so plätscherte das SSV-Spiel dahin, ohne dass eine echte Chance auf einen Sieg bestanden hätte (-17, -15, -17). In dieser Form wird es für den SSV sicherlich schwierig werden.

Zum Schluss sei noch positiv angemerkt, dass SSV-Neuzugang Annett Stephan ihren gelungenen Einstand auf der Steller-Position feierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.