Unglückliche Niederlage

Am vergangenen Sonntag hatte die Damen 3 ihr viertes Ligaspiel – gegen die VSG Rhein-Neckar EFN. 
Die Mädchen traten wieder nur in unvollständiger Aufstellung an: Zwei Spielerinnen fehlten und Trainerin Simone musste als Ersatz für die verletzte Libera einspringen. 

Der Anfang des Spiels verlief recht ausgeglichen, aber wie auch an den letzten Spieltagen führten viele Fehler und die Unkonzentriertheit auf dem eigenen Feld zum Verlust des ersten Satzes (16:25). Im nächsten Satz kam es zu einem kleinen Positionswechsel, welcher leider eher für Chaos als Verbesserung sorgte. Entsprechend ging somit auch der zweite Satz mit 13:25 an die gegnerische Mannschaft. Im nächsten Satz hätte die VSG das Spiel schon für sich entscheiden können, doch vielleicht durch die Rückkehr zur Anfangsaufstellung feierte die vorher geschwundene Motivation ein Comeback. Das Chaos aus dem zweiten Satz wurde durch mehr Konzentration und Spaß am Spiel ersetzt. Diesem Mentalitätswechsel verdankte die D3 schließlich auch ihren ersten gewonnen Satz mit 25:19. Die neu gefundene Motivation reichte jedoch nicht dafür aus, auch den vierten Satz für sich zu entscheiden. Wieder dominierte die VSG und besiegte den SSV mit 25:18. 

Besonders an den vielen kleinen Fehlern und der Unfokussiertheit müssen die 3. Damen noch arbeiten.
Das nächste Spiel am 26.11 zum dritten Sieg zu machen, gilt nun als nächstes Ziel. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert