Unkonzentriertheit führt zu einem 0:3

Die Damen 3 hatte vergangenen Samstag ihr Spiel gegen die Mannschaft der SG Bruchsal. Nach einigen Problemen beim Finden der Halle wärmte sich die Mannschaft endlich gemeinsam auf.

Schon zum Start des Spiels waren scheinbar alle noch etwas träge und unkonzentriert. Somit ging der erste Satz mit 25:15 an die Bruchsaler Mannschaft. Nach einem Appell von Trainerin Simone fing der zweite Satz etwas besser an, dennoch schaffte es das junge SSV-Team nicht, diesen für sich zu entscheiden.

Am Ende ging er 23:25 verloren. In der Satzpause war die Mannschaft, im 3. Satz das Spiel noch einmal zu wenden. So holte das Team nach einigen Punkten auch die Führung. Aufgrund einiger Fehler auf unserer Seite vergab der SSV sogar drei Satzbälle. So stand es auch im dritten und somit letzten Satz 24:26.

Nach Hause fahren konnten die 3. Damen dann aber noch nicht, denn erst mussten sie das zweite Spiel der Bruchsaler gegen die VSG Mannheim pfeifen. 

Bleibt am Ende die Hoffnung, beim nächsten Spiel am 12. März wieder einmal einen Sieg zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.