Die Sensation knapp verpasst

Die U18 reiste am 13.02. zum letzten Spieltag nach Ettlingen. Da Bretten unter der Woche die Teilnahme bereits abgesagt hatte, stiegen die minimalen Chancen die Süddeutschen Meisterschaften doch noch zu erreichen minimal. Es wurde, wie schon am letzten Spieltag, im Modus jeder gegen jeden gespielt.

Das Ziel war nun klar, wir müssen versuchen vor Beiertheim und Ettlingen zu landen.

Wir begannen gleich mit dem ersten Highlight in das Turnier und spielten gegen Beiertheim. Der SSV startete furios und gewann den ersten Satz verdient mit 25:19.

Im zweiten Satzen konnten wir leider nicht mehr an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen. Die Annahme war viel zu schwach und somit konnten wir im Angriff keinen Druck aufbauen. Auch unsere Aufschläge erlaubten es Beiertheim zu einfachen Angriffspunkten zu kommen.

Es kam also zum Entscheidungssatz. Und was soll man sagen, die SSV Mädels fanden zu alter Stärke zurück. Gute Annahme, druckvolle Aufschläge und am Ende ein verdienter 2:1 Sieg.

Erster Teil auf dem WEg zur Süddeutschen erfüllt.

Im zweiten Spiel wartete niemand geringers als Brötzingen, die schon als Tabellenerster für die Süddeutsche qualifiziert waren. Wir dachten uns was solls, auch die sind schlagbar. Leider gab es einen Dämpfer im ersten Satz, dieser wurde mit 25:19 verloren, ähnlich wie beim letzten Spieltag.

Jetzt hieß es nicht einbrechen und endlich den Satzerfolg gegen Brötzingen einfahren. Machen wir es kurz, gesagt getan, Satz zwei ging an die SSV Mädels. Jetzt galt es im dritten Satz das Künsttück zu vollbringen und diese Saison endlich gegen Brötzingen zu gewinnen. Leider lief der SSV im gesamten dritten Satz einem Rückstand hinterher.

Am Ende mussten sich die Mädels mit 15:10 geschlagen geben. Jetzt konnten wir die Süddeutschen nur noch mit Schützenhilfe von Brötzingen erreichen, die am Ende noch gegen Beiertheim spielen würden.

Spiel Nummer drei gegen Beiertheim 2 wurde souverän 2:0 gewonnen und auch beim abschließende vierten Spiel gegen Ettlingen spielten die SSV Mädels abgeklärt und gewannen verdient.

Wir haben also unseren Teil erfüllt und alles gegeben, um die Chance auf die Süddeutschen aufrecht zu erhalten, nun hofften wir, dass Brötzingen auch das Spiel gegen Beiertheim gewinnt. 

Leider kam es nicht so, Beiertheim gewann das Spiel, wurde Spieltagssieger und damit landete die U18 des SSV auf dem dritten Platz.

Gratulation an Brötzingen und Beiertheim, die zur Süddeutschen fahren.

Die Trainer Simone und Alex sind super stolz auf ihre U18, wer hätte nach dem ersten Spieltag noch gedacht, dass wir überhaupt noch eine Chance auf die Süddeutschen haben? Ehrlich gesagt, niemand.

Die Mädels haben an den letzten zwei Spieltagen ihr Potential gezeigt und super gespielt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.