Verheißungsvoller Auftakt der U18

Die U18 des SSV ist mit einem zweiten Platz vom 1. Spieltag der Saison 2020/21 heimgekehrt. Wie in jedem Jahr, war man vor Turnierbeginn gespannt, wo man sich einreihen würde.

Die Vorrundengruppe mit TSG Wiesloch und SV Sinsheim klang schon mal auf dem Papier nach anspruchsvollen Aufgaben. Darüber hinaus war man gespannt, wie sich das neu zusammengestellte Team des SSV präsentiert.

Julie, Lotta, Julia, Hanna, Alexa, Sinah, Diana, Amelie, Aluna, Lenja und Tessina

Gleichzeitig war es das erste offizielle Verbandsturnier in der Corona-Zeit – auch da war man gespannt, wie sich das gestaltet. Um diese letzte Frage als erstes zu beantworten: sehr unkompliziert und doch diszipliniert. Die Luft in der Halle war morgens einerseits frisch, andererseits auch wirklich kühl. Den Anweisung zum ständigen Lüften wurden also schon mal vorbildlich nachgegangen. Neben den inzwischen üblichen Spendern für Desinfektionsmittel war ansonsten keine weitere Maßnahme zu treffen: die Wieslocher Halle hat ausreichend Platz, um sich auch ohne Mund-Nasen-Schutz nicht zu nahe zu kommen.

SSV – TSG Wiesloch

Nach einer ersten Spielrunde als Schiedsgericht war für den SSV erst in der zweiten Runde das erste Spiel angesetzt. Man merkte zu Beginn doch recht deutlich, dass dem SSV zur Zeit keine Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, weil die Stadt Mannheim „ihre Vorbereitungen auf Sportvereine“ noch nicht abgeschlossen hat. Vielleicht waren auch noch nicht alle ganz wach oder es lag daran, dass man in der Besetzung noch nie zusammengespielt hat. Jedenfalls war es ein zäher Beginn. Die Annahme bereitete größere Sorgen (was sich auch ein wenig durch den Tag zog), aber auch sonst wollte noch nicht so recht viel Druck vom SSV ausgehen. Nach einem knappen 25:22 ging das Team im zweiten Satz stark verändert aufs Feld. Und während der SSV immer besser ins Rollen, kam herrschte beim Gegner immer mehr Verzweiflung. 25:11 hieß es am Ende für den SSV. Nicht schön, aber erfolgreich.

SSV – SV Sinsheim

Gegen den SV Sinsheim ging es – nach deren Sieg gegen Wiesloch – um den Gruppensieg und damit um den Einzug ins Finale. Sinsheim erwischte den besseren Start, lag schnell mit 5:0 vorn. Bei 7:7 war der SSV aber wieder herangekommen und ging dann auch relativ souverän in Führung. 25:18 stand letztlich auf der Anzeigetafel. Also eine leichte Aufgabe? Mitnichten. Nicht nur, dass Sinsheim abermals den besseren Start fand, lag der SSV mit 19:23 in Rückstand und manch einer dachte schon an einen Entscheidungssatz. Doch das SSV-Team zeigte tollen Charakter und holte den Satz am Ende noch mit 30:28 – was für ein Krimi.

Finale: SSV – TV Brötzingen

Es war also wieder einmal alles angerichtet für das ewig junge Duell gegen das befreundete Team vom TV Brötzingen. Dieses Mal hatte der SSV den besseren Start, lag mit 6:3 vorn. Doch die Annahme erwies sich als Schwachpunkt und Aufschlagserien von Brötzingen sorgten für einen deutlichen Rückstand. 17:25 war auch in der Höhe verdient für den Gegner. Zwei Spieler-Wechsel zu Beginn von Satz 2 schienen der Mannschaft gut zu tun. Wieder erwischte der SSV den besseren Anfang, lag auch wieder mit 11:6 vorn. Doch die Schwankungen blieben leider eine Konstante im SSV-Spiel. 16:19 hieß es plötzlich, dann wieder 19:19. Das Match bot tatsächlich Spannung bis zuletzt. Symptomatisch für den Tag, dass ein „vermeidbarer“ Eigenfehler des SSV die Entscheidung zum 26:28 brachte.

Fazit

Unter dem Strich ist Platz 2 ein absolut tolles Ergebnis und berücksichtigt man, dass am Ende nur ein Wimpernschlag den Unterschied ausgemacht hat, muss man zufrieden sein. Durch die weiter anhaltende Hallensperrung in Mannheim, die jedwedes Training verhindert, entsteht mit jeder Woche ein größerer Wettbewerbsvorteil gegenüber allen anderen Vereinen, die – bei gleichen landesweiten Corona-Verordnungen! – problemlos Zugang zu ihren Sporthallen haben. Bis zum nächsten U18-Spieltag sind es noch acht Wochen – hoffen wir, dass die Stadt uns bis dahin die Sporthallen überlässt.

Alle Ergebnisse vom Turniertag

#Mannschaft 1Mannschaft 2SätzeBälle
Gruppe A
1TV Brötzingen1VSG Ettlingen/Rüppurr2:050:17
3SV KA-BeiertheimVSG Ettlingen/Rüppurr2:050:33
5TV Brötzingen1SV KA-Beiertheim2:158:55
Gruppe B
2SV SinsheimTSG Wiesloch2:050:24
4SSV MA-VogelstangTSG Wiesloch2:050:33
6SV SinsheimSSV MA-Vogelstang0:246:55
Zwischenrunde
7SV KA-BeiertheimTSG Wiesloch2:050:32
8VSG Ettlingen/RüppurrSV Sinsheim0:247:51
Spiel um Platz 5
10TSG WieslochVSG Ettlingen/Rüppurr2:151:62
Spiel um Platz 3
9SV KA-BeiertheimSV Sinsheim2:158:54
Endspiel
11TV Brötzingen1SSV MA-Vogelstang2:053:43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.