D2 schlägt Favoriten

Eine Woche nach dem eher durchwachsenen Auftritt beim Doppelspieltag gegen den VCO und Wiesloch stand für die Damen 2 das Auswärtsspiel beim bisher ungeschlagenen AVC St. Leon an.

Dem SSV war von der ersten Spielaktion an anzumerken, dass man auf Wiedergutmachung aus war. Entsprechend hochmotiviert ging das Team ins Spiel. Im ersten Satz kam die Mannschaft gleich gut ins Spiel, konnte viele Punkte im Angriff, aber auch durch gute Aufschlagsserien erzielen. Der erste Satz ging 25:15 für den SSV aus – ein erstes Ausrufezeichen war gesetzt.

Im zweiten Satz schien es, als ob es die Mannschaft auf die leichte Schulter nehmen und die Gegner unterschätzen würde. Relativ leicht konnte St. Leon so den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.

Zufriedene Gesichter nach dem Sieg: Juli, Nadine, Viki, Yassi, Lenja, Maya, Emilia, Sara und Alexa

Jedoch fand das junge SSV-Team im dritten Satz zu ihrem mutigen und druckvollen Spiel zurück. Die ganz große Dominanz aus dem ersten Satz kehrte zwar nicht zurück, aber mit viel Ehrgeiz und voller Konzentration war der SSV schnell wieder oben auf. So gewann man nicht nur Satz 3 mit 25:19, sondern holte auch Satz 4 (25:21) und damit einen hochverdienten 3:1-Erfolg. Kein Wunder, dass sie Team und Trainer über die gezeigten Leistungen freuen konnten.

In knapp zwei Wochen kommt es zum Mega-Spieltag auf der Vogelstang: alle drei SSV-Damenmannschaften bestreiten dann zeitgleich ihre Heimspiele in der Halle des Vogelstang-Gymnasiums – ein absolutes Highlight mit hoffentlich auch wieder tollen Leistungen von der D2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.