U18 – Erster Spieltag uff der Vogelstang

Am 22.09. fand der erste Verbandsligaspieltag der Saison 19/20 statt. Im Vorfeld sah es so aus, dass die U18 ein wenig Glück hatte und in der leichteren Gruppe gelandet ist. Im Turnierverlauf und auch im Nachgang muss man sagen, das war nicht wirklich der Fall.

Die U18 trat leicht ersatzgeschwächt an und holte sich daher noch Unterstützung aus der U16 in Person von Tessi. Acht Spielerinnen traten somit an, um das hoch gesteckte Ziel Süddeutsche Meisterschaften anzugehen.

Das erste Spiel gegen die VSG Mannheim war spielerisch nicht sehr gut. Die U18 tat sich schwer und es kam kein richtiger Spielfluss zustande. Trotzdem sicherte sich das Team den Sieg mit 2:0.

Im zweiten Spiel gegen den SV Sinsheim musste man sich deutlich steigern, um auch als Sieger vom Platz zu gehen. Dies gelang im ersten Satz nicht richtig und somit ging der Satz mit 28:26 an Sinsheim. Es folgte eine Leistungssteigerung im zweiten Satz und er wurde deutlich mit 25:15 gewonnen. Es musste also der Entscheidungssatz ran. Hier gab es wieder einen kleinen Leistungsrückschritt. Knapp konnte die U18 den Satz mit 16:14 für sich entscheiden und war somit für das Finale qualifiziert.

Der Gegner im Finale war der TV Brötzingen. Trat man so wie in der Vorrunde an, hätte es eine deutliche Sache für Brötzingen werden müssen. Vorab, es kam ein wenig anders. Die lange Pause schien irgendwelche Kräfte bei der U18 freigesetzt zu haben. Vom ersten bis zum letzten Ball trat eine konzentrierte, hochmotivierte Mannschaft an. Man wollte Brötzingen zeigen, dass sie nur als Zweiter die Vogelstang verlassen können. Es entwickelte sich ein sehr sehenswertes Spiel. Vogelstang führte den Satz lange an. Am Ende des Satzes fehlte ein wenig Glück und der Satz ging mit 28:26 an Brötzingen. Also hieß es zu Beginn des zweiten Satzes, spielen wir halt noch zwei. Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Klasse Volleyball auf beiden Seiten und leider wieder mit dem besseren Ende für Brötzingen. Am Ende hieß es 25:23.

Es war ein super Spiel und wenn die U18 diese Leistung konstant abrufen kann, spricht nichts dagegen, dass diese talentierte Mannschaft am Ende der Saison die Süddeutschen Meisterschaften erreichen kann. Beim nächsten Spieltag heißt es dann wieder, Saisonziel in den Fokus rücken und die maximale Leistung abzurufen.

Für den SSV spielten: Emilia (Z), Maya (M,A), Juli (M), Hanna (M), Alexa (A), Viki (A, D), Sara (A), Tessi (D)

Aus privaten Gründen fehlten Sina und Lenja, die uns dann aber im Finale moralisch und lautstark unterstützt haben.

Am Ende bleibt mir als Trainer nur zu sagen: DANKE, ich bin stolz auf euch! Es war ein gelungener Einstand!

Alle Ergebnisse vom Tag

#Mannschaft 1Mannschaft 2SätzeBälle
Gruppe A
1TV BrötzingenTSG Wiesloch2:050:40
3TV Bretten 1TSG Wiesloch2:154:52
5TV BrötzingenTV Bretten 12:050:29
Gruppe B
2SSV MA-VogelstangVSG Mannheim DJK/MVC2:050:24
4SV SinsheimVSG Mannheim DJK/MVC2:050:28
6SSV MA-VogelstangSV Sinsheim2:166:56
Zwischenrunde
7TV Bretten 1VSG Mannheim DJK/MVC2:050:38
8TSG WieslochSV Sinsheim0:221:50
Spiel um Platz 5
10VSG Mannheim DJK/MVCTSG Wiesloch1:249:63
Spiel um Platz 3
9TV Bretten 1SV Sinsheim2:050:37
Endspiel
11TV BrötzingenSSV MA-Vogelstang2:053:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.