„Eberhard“ auf der Beachanlage

Sturm „Eberhard“ fegte gestern durch die Region und stattete dabei auch der Beachhütte einen kurzen, aber kräftigen Besuch ab. So ging die Meldung schnell um, dass die Hütte bei dem Wind wohl bald „wegfliegen“ würde. Eine erste Besichtigung am Tag des Sturms selbst gab nur insofern Entwarnung, als dass die Hütte an Ort und Stelle verblieben war. Allerdings hatte der Wind das Dach offenbar nach oben gehoben und wenige Zentimeter weiter wieder fallen gelassen. Jedenfalls klaffte da eine größere Lücke und es war fraglich, ob man das Dach „am Stück“ würde zurücksetzen können.

Ein eilig herumgeschickter Aufruf zur „Notaktion Beach-Hütte“ für den Tag darauf fand erfreulich große Rückmeldung, sodass sich bei immer noch stürmischen Verhältnissen 11 starke Helfer einfanden, um zu retten, was noch zu retten war. Und während noch so mancher über mögliche Umsetzungen einer „Rettungsaktion“ meditierte, stemmten andere kurzerhand das Dach nach oben und binnen weniger Minuten saß es zumindest wieder an seinem angestammten Platz. Dank der vielen helfenden Hände konnte anschließend durch das Anbringen von Brettern und Balken die Hütte gegen weitere Stürme stabilisiert werden und nach 1 1/2 Stunden Arbeit war die Notaktion dann auch schon beendet.

Einen riesigen Dank von dieser Stelle an die Helfer bei dieser spontanen Aktion!


Bilderstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.