U14 holt wichtige Punkte

Endspiel erreicht, knapp verloren, aber trotzdem wichtige Punkte für die Rangliste gesammelt – so liest sich die Bilanz der U14 nach ihrem vorletzten regulären Spieltag.

Finde die fünf Fehler!

Finde die fünf Fehler!

Dabei begann alles reichlich chaotisch. Zuerst war nicht gewiss, ob das Team von Coach Anastasia Sumejko die Anfahrt würde bewältigen können, weil sich nicht genügend Autos finden wollten. Nachdem das geklärt war, trat das Team auch noch ohne eigene Trikots an. Zum Glück halfen unsere Freunde vom TV Brötzingen aus und liehen dem SSV-Team Trikots.

Doch trotz dieser Nettigkeit wollte man gleich im ersten Spiel des Tags gegen TV Brötzingen den ersten Sieg der Saison einfahren. Oft schon war man knapp dran gewesen, heute sollte der Sprung gelingen. Wie so oft in der Saison war es ein spannendes und umkämpftes Match. Abermals musste der 3. Entscheidungssatz her und abermals stand das Spiel auf des Messers Schneide. Doch ausgerechnet heute spielten die SSV-Mädchen mutig ihr Spiel durch und am Ende stand ein umjubeltes 15:11.

Das zweite Vorrundenmatch gegen SVK Beiertheim galt schon fast als Pflichtaufgabe, aber das Team ging die Aufgabe konzentriert an und löste die Aufgabe mit einem 2:0 souverän.

Wieder einmal hieß es warten, bis die Spiele um Platz 3 und Platz 5 vorüber waren, ehe das Endspiel gegen den Favoriten vom TV Bühl anstand. Doch die Mädels vom SSV schienen williger denn je, heute auch gegen Bühl sich nicht kampflos geschlagen zu geben. Im Gegenteil gaben die Mädels sogar richtig Gas. Schnell lag man mit 12:7 und keine Schwäche schien sich anzubahnen. Zwischenzeitlich führte man gar 21:13 – der Satz gehörte dem SSV. Doch wie so oft bedeutet ein Satzgewinn eben nur das: einen Satzgewinn. Denn mit dem Ende des Satzes schwand auch der Schwung des jungen SSV-Teams. Bühl seinerseits zeigte sich nun von ihrer besten Seite und gewann nicht nur Durchgang 2, sondern ließ auch im 3. Satz keine Zweifel aufkommen. Und wie so oft schmerzte das 9:15 so sehr, dass man sich im ersten Moment über den tollen zweiten Platz nicht so recht freuen konnte.

Mit etwas Abstand wird aber klarer, wie wichtig die Punkte im Rennen um die Quali zur Süddeutschen Meisterschaft gewesen waren. Durch die Endspielteilnahme ist der SSV nun auch an Brötzingen vorbeigezogen und liegt nun hinter Bühl in aussichtsreicher Position. Der letzte Spieltag am 13.3. wird endgültig Aufschluss darüber geben, welche drei Teams für Nordbaden das große Ziel erreichen. Hinter dem SSV liegen mit hauchdünnem Rückstand Eppingen und Brötzingen. Das verspricht ein hochspannender Tag zu werden!

Es spielten: Emilia, Emma, Laura, Mara, Viki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.