Um es nett auszudrücken: Blöd!

Ein erlebnisreicher Spieltag, der nicht wie gewünscht endete.

Am 14.2.2016 fand sich die 1. Damenmannschaft des SSV Vogelstang in der Nord-Baden-Halle in Heddesheim ein. Schon beim Einspielen wurde die einwöchige Trainingspause sichtbar. Jedoch kann sich im Spiel noch alles ändern. So ging es also auf das Spielfeld und der erste Satz wurde von Anfang an von der Mannschaft des TG Heddesheim dominiert. In der Mitte des Satzes schienen die Spielerinnen auf dem Feld allmählich aufzuwachen und in das Spiel rein zu kommen. Allerdings wollte der Ball nicht immer das machen, was wir von ihm gewohnt waren. Damit ging dieser Satz mit einem Punktestand von 18:25 für das gegnerische Team zu Ende. Im zweiten Satz war die Hoffnung groß, endlich das Spiel für sich zu erobern aber leider wurde daraus nichts. Die Heddesheimerinnen spielten ihr Spiel und wir ließen es beinahe wehrlos geschehen. Aus der gerade geschöpften Hoffnung wurde plötzlich Frust. Der Punktestand spiegelte die Leistung der Damenmannschaft – 18:25 für den TG Heddesheim. Dies sieht als Punktestand nicht wirklich schlecht aus, aber für das was wir können, war es zu wenig. Als es in den dritten Satz ging, waren wir uns sicher, dass noch nichts verloren ist. Zum ersten Mal in diesem Spiel konnten wir einigermaßen zeigen, wozu wir fähig sind. Die Annahme funktionierte schon viel besser als die letzten zwei Sätze, jedoch haperte es ab und zu immer noch am Angriff. Deshalb ging der letzte Satz mit einem knappen 22:25 an die Heddesheimerinnen.

Ob es schlussendlich an der einwöchigen Trainingspause, an der Motivation oder an der Stimmung lag, ist umstritten. Dieses Spiel war einfach… Blöd!

Ein Dank gilt trotz alledem der diesmal kleinen aber feinen Fangemeinschaft, die uns immer tatkräftig unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.