Trotz widriger Umstände weiter auf Kurs

Die Umstände meinten es nicht gut mit der U13. Trotzdem schlugen sich die Mädchen am Ende hervorragend.

Die U13 hatte es nach ihrem grandiosen ersten Spieltag mit 2 Siegen und 1 Niederlage dieses Mal von Anfang an nicht leicht: erst konnten sie nicht in ihre Heimspielhalle, dann war die Ersatzhalle in einem furchtbaren Zustand und mit Sara und Agathe fielen gleich zwei wichtige Spielerinnen kurzfristig aus. Doch die drei verbleibenden Musketierinnen waren nicht klein zu kriegen. Im ersten Spiel gegen Brötzingen merkte man Acelya, Monika und Melanie zwar noch an, dass sie alle ein wenig krankheitsbedingt geschwächt waren und so ging manche Angabe nicht übers Netz und es herrschte ab und an etwas Chaos auf dem Feld. Das Ergebnis war eine an diesem Tag verdiente 0:2 Niederlage gegen Brötzingen. Im zweiten Spiel gegen Beiertheim hatten sie dann aber den Schalter gefunden und siegten mit teilweise traumhaft platzierten Bällen verdient 26:24 und 25:15. (Autor: Andrea Frankenbach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.