Die Rückrunde hat begonnen!

Samstag, 22. Januar 2011, Beginn der Rückrunde in der Kreisliga. Und für die Rückrunde war eigentlich geplant, uns für einige der Niederlagen entsprechend zu revanchieren.

Darüber wurde auch auf einer kurzen Mannschaftssitzung im Vorfeld gesprochen. Und die ersten Trainingseinheiten nach der Weihnachtspause ließen einiges erwarten.

Doch leider kamen dann schon die ersten Hiobsbotschaften. Vanessa und Lena werden in der Rückrunde fehlen. Und Sabrina musste den Spieltag krankheitsbedingt absagen.

Das 1. Spiel bestritten wir gegen Heppenheim, einen alten Bekannten. Schon in der letzten Saison stand ein 3:2 Sieg und eine 1:3 Niederlage in der Tabelle und am Saisonende hatten wir nur 7 Ballpunkte Vorsprung. Also würde es eng werden. Leider fanden wir im gesamten Match immer nur kurzzeitig zu unserem Spiel. Zu viele simple Fehler und ein harmloser Angriff machte es den Heppenheimerinnen relativ einfach. Auch ein gemeinsames Dagegenstemmen wurde schmerzlich vermisst und damit ging das Spiel glatt 0:3 verdient an die engarierter spielenden Heppenheimerinnen.

Die in der Spielpause folgende Ansprache des Trainers schien dann gegen Leimen Wirkung gezeigt zu haben.

Im 1. Satz konnten wir die Konzentration halten und hatten mit 25:23 das bessere Ende für uns. Doch wiederum folgten persönlich Unkonzentriertheiten und vermeidbare Fehler. Dies wurde von den konstanter spielenden Gegnern ausgenutzt, die nächste drei Sätze gingen an Leimen.

Fazit: Immer noch ist deutlich zu sehen, dass die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten bleibt. Statt sicher und kostant die Leistung abzurufen, behalten Nervosität und Unruhe die Oberhand. Statt zu kämpfen und zu versuchen, das Spiel zu gewinnen, steht die Angst vor Fehlern unseren Spielerinnen im Weg.

Für die verbleibenden Spiele sollte eines im Vordergrund stehen: Lasst uns wieder Spass am Spielen haben, es gibt nichts mehr zu verlieren!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.