Endlich

Bis zum achten Spiel der Saison musste die U14 auf ihren ersten „echten“ Sieg warten – es wurde Zeit.

Der vierte und damit vorletzte Spieltag in der U14-Verbandsliga stand auf dem Programm und endlich musste keine weite Anreise überstanden werden – es ging in die IGMH-Halle im Herzogenried. Hohensachsen und Eppingen hießen die Gegner für den SSV.

Trotz kurzer Anreise erschienen die SSV-Mädchen von Anfang an gegen Hohensachsen nicht so richtig wach. Einer guten Spielsituation folgte fast immer ein einfacher Fehler – so ist es schwierig, ein Spiel zu gewinnen. Anders als bei den letzten U14-Spieltagen zeigte sich der SSV vor allem bei den Aufgaben deutlich verbessert, doch reichte das heute nicht, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Das sollte im zweiten Spiel besser laufen. Dabei hatte man einigen Respekt vor den Eppingern, gegen die man das erste Spiel der Saison kampflos gewonnen hatte. Dieses Mal erwischte der SSV den besseren Start. Die eigene Fehlerquote hielt sich in Grenzen und immer wieder fand man die Lücken in der Eppinger Abwehr. Logische Konsequenz war ein ungefährdetes 25:19 in Satz 1.

Doch wer glaubte, nun das Spiel im Handumdrehen zu gewinnen, sah sich wieder einmal getäuscht. Die Eppinger fanden besser ins Spiel und stellten nun ihrerseits die SSV-Abwehr ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben. Das Satzende nahte und beim Stand von 20:24 hätte kaum noch jemand auf den SSV gesetzt. Es folgte ein wahrer Nervenkrieg. Vier Punkte in Folge, Ausgleich, wieder Satzball für Eppingen, Ausgleich, Matchball für den SSV, wieder Ausgleich, 27:26 für den SSV und endlich … endlich war der erlösende und hochverdiente 28:26-Erfolg unter Dach und Fach.

Auch wenn nicht alles Gold ist, was da glänzt, bleibt unter dem Strich ein positiver Trend bei der U14. Und vielleicht gelingt ja auch am letzten Spieltag der regulären Saison in zwei Wochen noch ein Erfolg.

Es spielten: Anastasia, Berfin, Carola, Corinna, Lisa (Kapitän), Monika und Sandy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.