Jugendpokal der U 20

07. März 2010, 9 Uhr; die Mädels der U20 stehen in der Bertha-Hirsch-Schule um die Halle turniertauglich zu machen – an dieser Stelle möchte ich ein großes Dankeschön an alle Helfer richten, die neben Hallenaufbau und Turnierverwaltung auch am Schiedsgericht teilgenommen haben.

Als dann auch die weiteren sieben Mannschaften (zwei haben leider abgesagt) eingetroffen waren, begrüßte Christian, den begehrten Pokal in der Hand, alle Mannschaften und eröffnete somit den (langen) Turniertag.

Auch die U20 des SSV waren direkt zu Beginn auf Feld 1 gegen den TSV Oftersheim gefordert. Der erste Satz verlief in einem anfänglichen Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem leider besseren Ende für Oftersheim. Im zweiten Satz waren dann alle soweit wach und holten diesen Satz „nach Hause“, um dann auch den 3. Satz mit 15 zu 12 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel traten wir gegen den TSV Höpfingen an. Schon zu Anfang wurde schnell die Schwierigkeit bewusst, die Spielerinnen des TSV Höpfingen zu besiegen und so gaben unsere Mädels ihr Bestes und verloren mit gutem Gewissen das Spiel gegen die am Ende zweitplatzierte Mannschaft.

Als nächsten Gegner stand der SG Ketsch-Brühl auf dem Programm. Der SSV Vogelstang kämpfte in zwei Sätzen, verlor am Ende jedoch.

Dann kam die erste Pause für die Mädels, jetzt war Schiedsgericht angesagt.

Die Endrunde um den fünften Platz entschied sich dann zwischen dem SSV Vogelstang und den DJK Dossenheim. Die Strapazen der vorherigen Spiele war den beiden Mannschaften schon deutlich anzusehen und der Sonnenstand erschwerte den Angriffsspielerinnen die Sicht. Zu allem Überfluss verknackste sich auch noch Lena B. den Knöchel, was die Mannschaft kurzzeitig ablenkte, jedoch war es schon beschlossene Sache, dass das Spiel für die verletzte Spielerin gewonnen werden musste. So rauften alle ihre letzten Kräfte zusammen und besiegten die Gegner schließlich im dritten Satz.

Somit war dem SSV Vogelstang der fünfte von zehn Plätzen sicher, ein durchaus zufriedenstellender Saisonabschluss.

Es spielten:

Lena F., Lisa K., Lisa H., Galyna, Rebecca, Isabel, Nadja und Lena B., der wir gute Besserung wünschen.

LF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.