Wann gewinnen die Koalas mal einen 3ten Satz?

Noch nie stand eine SSV-Mixed-Mannschaft so knapp vor dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale, doch Unvermögen, fehlender Glaube und ein bissl Pech haben mal wieder verhindert, das auch der 3te Satz gewonnen wird. Doch der Reihe nach…

Nach der kurzfristigen Absage von Durmersheim wurde die 2te Pokalrunde auf ein Dreier-Turnier reduziert und die Koalas durften zu Beginn gleich gegen die Mannschaft vom CRK Eggenstein ran. Der Gegner, derzeitiger 3ter der Landesliga, war dann von Beginn an eine Nummer zu groß und die Koalas, die sich nach Kräften mühten und zu einem schön anzusehenden Spiel betrugen, mussten mit einem 0:3 die folgende Spielpause antreten, in der Eggenstein auch gegen den FC Lohrbach mit 3:1 die Oberhand behielt und sich dadurch fürs Viertelfinale qualifizierte.

Und somit war die Rechnung sehr einfach. „Nur“ den FC Lohrbach, bekannt aus der aktuellen Bezirksklassenrunde, besiegen und die Koalas würden den Eggensteinern folgen. Und dementsprechend legten die Koalas auch los, dominierten das Spiel, hatten den Mittelangriff der Lohrbacher im Griff und setzen ein ums andere mal direkte Punkte über die „3“ und die „4“. Ergebnis: 26:24 und 25:18. Und dann folgte mal wieder ein dritter Satz, dessen Verlauf nicht zu erklären ist. Früher Rückstand, Herankämpfen, um dann nach Aufschlagfehlern und unnötigen, individuellen Fehlern den Gegner mit einem 18:25 wieder aufzubauen. Im 4ten Satz wollten die Koalas dann die Entscheidung erzwingen, das Spiel war allerdings mehr als offen und der Satz ging mit 25:27 an die Lohrbacher. Damit war dann leider auch die Motivation am Boden, so dass auch der 5te Satz verloren ging und die Chance, das Viertelfinale zu erreichen, dahin war.

Sicherlich war auch der kleine Kader bzw. die geringe Zahl der einsatzfähigen Spieler auf Seiten der Koalas mitentscheidend, dass am Ende die Kraft fehlte, aber bei der diesjährigen Verletzungsmisere ist das eben so. Die fitten und eingesetzten Spieler waren: Anke, Annette, Kerstin und Susi sowie Andreas, Daniel, Mirko und Matthias M.

[mm]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.