Aufwachen bitte!

Das Spiel gegen den unbekannten Gegner KuSG Leimen 2. Ein Spiel voller Überraschungen.

An einem kühlen Sonntagmorgen durften wir zusammen mit Verstärkung aus der Damen 3 (Hanna und Sinah) in der gewöhnungsbedürftigen Großsporthalle in Leimen zusammenkommen. Zuerst mussten wir das Schiedsgericht stellen und es wurde schnell klar: Der Gegner ist nicht sehr stark aber ein Selbstläufer wird das nicht. 1. Satz gewonnen (25:16) ohne große Anstrengung, trotzdem aufmerksam bleiben.

Leider unterschätzt die Damen 2 gerne solche Situationen, also ob es wohl an Überheblichkeit, der tollen Halle oder dem super Schiedsrichter lag, die Stimmung war so kühl wie die Temperaturen außerhalb der Halle wodurch wir unnötigerweise 2 Sätze an Leimen verschenken konnten. Nach dem 3. Satz waren wir uns alle also einig:

1. Dieses Spiel zu verlieren wäre echt niederschmetternd.

2. Wir wollens Leimen zeigen, denn wir lassen sowas nicht auf uns sitzen.

Nach ein paar tollen Spielaktionen und toller Stimmung konnten wir Satz 4 (25:16) und 5 (15:9) für uns gewinnen und mit einem 3:2 Sieg nach Hause fahren.

Ob wir wohl endlich aus unserem „Sommerschlaf“ erwachen und zeigen was wir drauf haben? JA! Ist denke ich die Antwort die jede Spielerin antworten wird, denn sowas wie heute wollen wir nicht mehr sehen.

Danke an Hanna und Sinah, die zur Unterstützung mitgefahren sind und uns kräftig angefeuert haben und an die Eltern und Trainer Tom mit Unterstützung von Simone, die sich diese Achterbahnfahrt angeguckt haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.