Erster „Auswärtsspieltag“

Die U13/2 musste an ihrem zweiten Spieltag wahre Schwerstarbeit leisten – drei Spiele und jeweils drei Sätze! Und am Ende kam ein zweiter Platz heraus.

Mit Spannung fuhren die 5 SSV-Spielerinnen, Trainerin und eine große Fan-Gemeinde ins ferne Sinsheim, wo der zweite Spieltag auf sie wartete. In heimischer Halle hatte man schon zu Saisonbeginn mit einem zweiten Platz auf sich aufmerksam gemacht. Umso größer waren nun auch die Erwartungen an die eigenen Leistungen.

In Sinsheim fanden gleichzeitig zwei Turniere statt – das der Bezirks- und der Landesliga. Es waren zwei 4er-Turniere, die auf drei Feldern gespielt wurden – das könnte eigentlich zügig gehen, wenn da nicht der SSV…

Doch zuerst waren die SSV-Mädels als Schiedsgericht gefordert, ehe die erste Partie anstand.

SSV – SV Sinsheim

Der spätere Turniersieger vom ausrichtenden SV Sinsheim war als Auftaktgegner gelost. Von Anfang an war es ein knapper Spielverlauf – mit dem besseren Ende für Sinsheim in Durchgang 1 (24:26) und einem ebenso knappen Sieg für den SSV in Durchgang 2 (27:25). Leider spielten dem unerfahrenen SSV-Team die Nerven zu Beginn des Entscheidungssatzes einen kleinen Streich, sodass man schnell zurücklag. Das besserte sich zwar im weiteren Verlauf, aber mit 8:15 musste die Niederlage eingesteckt werden. Trotz der Niederlage war die Stimmung weiter gut. Alle waren sich einig, dass das „nicht so schlimm ist und totzdem Spaß gemacht hat.“

SSV – VSG Ettlingen/Rüppurr 2

Nach einer kleinen Pause stand schon Spiel 2 auf dem Programm. Es wurde das insgesamt schönste des Tages, da sich beide Mannschaften sehr ähnlich waren und die Trainer auf ein sauberes „3mal-Spielen“ drängten.

Wie schon im ersten Spiel wurde auch dieses Mal der erste Satz mit 20:25 verloren. Im zweiten waren vor allem stabile Aufschläge die Grundlage für ein 25:21 und dieses Mal reichte die Steigerung auch noch in den dritten Satz hinein. Vielleicht war es auch die Erfahrung aus dem ersten Spiel. Jedenfalls war es ein umjubelter 15:9-Erfolg!

SSV – VC Walldorf

Auch im dritten und letzten Spiel des Tages wurden die Nerven der zahlreich mitgereisten Eltern nicht geschont. Wie „üblich“ verlor man Satz 1 (23:25) und wie „üblich“ gewann man den nächsten (25:20). Doch dieses Mal wurde der Entscheidungssatz ein wahrer Krimi, der erst in der Verlängerung und dann noch mit einem Netzkantenroller zugunsten des SSV mit 17:15 gewonnen wurde.

Unter dem Strich bedeutete das Platz 2 im Abschlussklassement und etwas unerwartet auch der Aufstieg in die Landesliga beim nächsten Spieltag.

Es spielten: Edda, Lena, Lora, Pelin, Sofia


U13 weiblich, 2. Spieltag, Bezirksliga, 2017/18

#Mannschaft 1Mannschaft 2SatzpunkteBallpunkte
1VC WalldorfSV Sinsheim0:229:50
2SSV MA-Vogelstang 2VSG Ettlingen/Rüppurr 22:160:55
3VSG Ettlingen/Rüppurr 2VC Walldorf2:050:35
4SSV MA-Vogelstang 2SV Sinsheim1:259:66
5SSV MA-Vogelstang 2VC Walldorf2:165:59
6SV SinsheimVSG Ettlingen/Rüppurr 22:050:37

Abschlusstabelle

#MannschaftPunkteSatzpunkteBallpunkte
1SV Sinsheim6:06 : 1166 : 125
2SSV MA-Vogelstang 24:25 : 4184 : 180
3VSG Ettlingen/Rüppurr II2:43 : 4142 : 145
4VC Walldorf0:61 : 6123 : 165

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.