U14 nur Fünfter

Nach einem vierten Platz beim ersten Turnier wollte die U14 es dieses Mal eigentlich besser machen.

Doch das Team um Mannschaftsführerin Sinah Berges erwischte einen kohlrabenschwarzen Auftakt ins zweite Saisonturnier. Auf dem Papier war Hohensachsen als Ranglistenzweiter im Vorfeld als kleiner Favorit zu sehen. Trotzdem war es vor allem den unzähligen Fehlern im Team des SSV zu verdanken, dass Hohensachsen durchgängig vorne lag. Nur wenige Lichtblicke reichten einfach nicht, um das Spiel zugunsten des SSV zu drehen. Natürlich war beim 21:25 und 24:26 vor allem im zweiten Durchgang auch eine Spur Pech dabei. Aber unter dem Strich war das einfach zu wenig.

Jetzt musste gegen das starke Wieslocher Team eine deutliche Leistungssteigerung her, wollte man nicht beide Vorrundenspiele verlieren. Das Team zeigte sich auch etwas stabiler als noch im ersten Spiel, dafür war der Gegner eine ganze Stufe besser. Einem 17:25 ließ man ein 18:25 folgen – besser gespielt, aber trotzdem verdient unterlegen.

Das abschließende Spiel um Platz 5 ging gegen TV Bretten. Hier gelang dem SSV wenigstens zum Teil eine Wiedergutmachung. Von Beginn an zeigte sich der SSV überlegen und lag vorn. Die SSV-Mädchen ließen sich das nicht mehr nehmen und holten – auch zur Freude der mitgereisten Fans – mit 25:17 und 25:17 Sieg und damit den fünften Platz.

Die Enttäuschung steckte trotzdem auch nach Turnierende noch allen in den Knochen, vor allem der erschreckende Auftritt beim ersten Spiel und die teils hanebüchenen Eigenfehler, die bis weit ins zweite Spiel alles zunichte machten, beschäftigte alle noch auf dem Heimweg aus Sinsheim. Das kann man definitiv besser und schon in drei Wochen kann man zeigen, das dieser Tag ein Ausrutscher war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert