Heimspieltag gegen die VSG und LSV

Nachdem wir längere Zeit kaum trainiert hatten, hatten wir nun unseren Heimspieltag. Mit einer Niederlage und einem Sieg als Ergebnis.

Der Heimspieltag begann mit einer kleinen Mannschaftssitzung in der Kabine. Die Gegner wurden besprochen und wir haben uns gegenseitig für den Spieltag motiviert. Denn dadurch, dass wir in den letzten Wochen nicht oft trainiert hatten, war unser „Selbstvertrauen“ dementsprechend auch nicht sehr groß.

Unser erster Gegener war die VSG Mannheim.

In diesem Spiel zeigte es sich, dass wir länger nicht mehr trainiert hatten. Wir verloren den ersten Satz 18:25. Wir motivierten uns für den 2. Satz und gewannen diesen auch mit 25:18. Doch in den nächsten drei Sätze verschwand die Motivation wieder und verloren somit den 3. Satz mit 10:25 und den 4. mit 19:25.

Das Schlimme war, dass wir wussten, dass wir besser spielen können, die Gegner nicht so stark sind und wir sie hätten besiegen können.

Das 2. Spiel hatten wir gegen Ladenburg. In diesem Spiel waren wir endlich alle warm und motiviert. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Den ersten Satz gewannen wir mit 25:12, den 2. mit 25:17 und den 3. mit 25:9

Hätten wir so im ersten Spiel gespielt, hätten wir sicherlich auch das erste Spiel gewonnen.

Trotzdem haben wir uns natürlich über das Ergebnis gefreut und waren zufrieden mit unserer Leistung.

Unsere Fans waren wie immer eine große Unterstützung. Danke dafür !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.