Ziel erreicht!!!

Zumindest die ersten zwei Punkte waren dabei eigentlich schon entschieden. Der TV Bühl hätte schon letzter werden müssen, um sich die Meisterschaft noch nehmen zu lassen. Und auch die zwei Plätze für die Süddeutsche Meisterschaft waren für Bühl und Eppingen so gut wie sicher.

Unser Ziel war es, den 4. Platz in der Verbandsliga zu halten und uns damit eine gute Ausgangsposition für den JVP zu verschafffen.

Aber gleich im 1. Spiel hieß es zum 3. Mal wir gegen Bühl. Und Bühl zeigte sich zumindest in diesem Spiel nicht in Bestform. Lange ging es Hin- und Her, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. Erst gegen Ende des 1. Satzes konnte Bühl dann doch einen Vorsprung herausholen (19:25).

Das setzte sich im 2. Satz fort und trotz guter Leistung gelang es uns nur phasenweise, die Bühler etwas zu ärgern (16:25).

Im 2. Spiel war Bühl dann wieder voll da und schickte Östringen mit 25:12 und 25:6 nach Hause.

Das 3. Spiel hieß dann wir gegen Östringen und war aus unserer Sicht das wichtigste des Tages. Mit einem Sieg würden wir unsren 4. Platz in der Verbandsliga verteidigen.

Und es wurde ein knappes und spannendes Spiel. Die Bilanz gegen Östringen stand bei 1:2 und 2:1 an den letzten zwei Spieltagen.

Im 1. Satz konnten wir uns immer wieder einen kleinen Vorsprung herausarbeiten, der dann aber regelmäßig wieder von Östringen aufgeholt wurde. Dennoch lagen wir immer ein bißchen in Führung und konnten den Satz mit 25:23 gewinnen. Der 2. Satz begann dann leider denkbar schlecht. Zwei gute Aufschlagserien von Östringen ließen uns nicht so richtig ins Spiel kommen, es lief nicht mehr soviel zusammen. Erst gegen Ende kamen wir wieder zurück, für den Satzgewinn aber zu spät (19:25).

Also wieder ein 3. Satz gegen Östringen. Aber jetzt waren wir voll konzentriert. Wir wollten GEWINNEN! Und Punkt für Punkt konnten wir uns absetzen. Schon beim Seitenwechsel waren es 3 Punkte Vorsprung und mit unserem 1. Matchball gewannen wir 15:9, geschafft.

In der anderen Gruppe hatte sich Brötzingen durchgesetzt und so hieß es im Spiel um Platz 3 wir gegen unsere „Freunde“ aus Eppingen. Im 1. Satz war Eppingen immer mit zwei, drei Punkten vorn und konnte den Satz für sich entscheiden. Im 2. Satz waren beide Mannschaften lange gleich auf. Als es dann gegen Ende des Satzes in die entscheidende Phase ging, machte uns das Schiedsgericht einen Strich durch die Rechnung. Es wurde ein Rotationsfehler angemerkt und die entsprechenden Punkte abgezogen. Wir verloren für ein paar Punkte den Faden und schon war Eppingen auf und davon. Zwar hatte das Schiedsgericht selber einen Fehler gemacht und vergessen, Lisa-Marie beim Aufschlag abzuhaken, aber vorbei ist vorbei.

Das Finale gewann, wie zu erwarten der TV Bühl, trotz starker kämpferischer Leistung von Brötzingen. Und mit ihrem 4. Sieg am 4. Spieltag wurde Bühl dann auch verdient und ohne Satzverlust Nordbadischer Meister.

Und auch die Plätze für die Süddeutsche Meisterschaft gingen wie erwartet an Bühl und Eppingen.

Und auch wir haben unser Ziel erreicht. Hinter den drei „großen“ in Nordbaden (Bühl, Eppingen und Brötzingen) konnte wir uns über die gesamte Saison hinweg auf dem 4 Platz behaupten. Damit sollten wir eine gute Ausgangsposition für den JVP haben, der hoffentlich in eigener Halle stattfinden kann.

Es spielten: Sara, Moni, Viki, Kathrin, Marina, Lisa-Marie, Jojo, Jule und Agathe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.