Wieder Zweiter

Auch im zweiten Anlauf beendete die U13 ihren Landesliga-Spieltag auf einem zweiten Platz.

Dieses Mal erwies sich schon die Auftaktpartie als vorweggenommenes Endspiel, denn mit TV Bretten stand ein „alter“ Bekannter gegenüber. Beim Quali-Turnier im Oktober hatte man im dritten Satz denkbar knapp verloren und nun stand Bretten als Verbandsliga-Absteiger gleich im ersten Spiel als Gegner auf der anderen Spielfeldseite.

Und ähnlich wie beim letzten Aufeinandertreffen waren die Mädchen vom SSV zunächst chancenlos. Ein deutliches 14:25 war bitter, aber vor allem aufgrund der tollen Leistung Brettens nicht unverdient. Auch im zweiten Durchgang kam der SSV nie so recht ins Rollen. Erst gegen Ende des Satzes kämpfte man sich Punkt für Punkt näher, musste aber nach dem 22:25 konstatieren, dass Bretten heute die bessere Mannschaft war.

Alle Träume von einem Aufstieg in die Verbandsliga waren nun ausgeträumt, nun wollte man sich wenigstens den zweiten Tabellenplatz ergattern. Gegen Sinsheim rehabilitierte man sich auch gleich im ersten Satz, im zweiten Satz schlichen sich wieder zu viele Fehler ins SSV-Spiel. Der 3. Satz musste die Entscheidung bringen, doch da ließ man nichts anbrennen (25:16, 18:25, 15:4).

Das letzte Spiel des Tages gegen AVC St. Leon-Rot konnte man dann recht überlegen gestalten, sodass man mit zwei Siegen und einer Niederlage am Ende den zweiten Platz in der Landesliga belegte. Doch diesen zweiten Platz empfanden die SSV-Mädchen eher wie eine Niederlage, hatte man sich doch so viel für den Tag vorgenommen. Zum Glück geht die Saison noch eine Weile, doch bis zum 1. Februar ist nun erst mal Pause, bevor die zweite Saisonhälfte beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.