U14 startet mit zwei Siegen

Für die U14 stand der erste Verbandsliga-Spieltag in heimischer Halle auf dem Programm.

Nach dem Motto „immer wieder etwas Neues“ wurde der Modus für die Verbandsliga zu dieser Saison leicht geändert. Aus fünf wurden vier Spieltage, wobei an zweien drei und an den beiden anderen jeweils zwei Spiele zu absolvieren sind.

Dieser Auftaktspieltag sah für den SSV drei Partien vor. Gleich im ersten Spiel standen die „alten Bekannten“ aus Brötzingen auf der anderen Spielfeldseite. Es entwickelte sich eine mehr als ansehnliche Begegnung. Der SSV zeigte sich zu Anfang von seiner besten Seite und lag über weite Phasen vorn. In der zweiten Satzhälfte mehrten sich die Fehler beim SSV und es setzte ein 19:25 – da war mehr drin.

Mit entsprechendem Schwung ging es in den zweiten Satz. Wieder lag der SSV vorne, führte zwischenzeitlich mit fünf Punkten. Beim Stand von 22:24 wehrte der SSV zwei Matchbälle ab. Der Satz ging in die Verlängerung. Der nächste Matchball der Brötzinger wurde ebenfalls abgewehrt, ehe der Satz mit 25:27 verloren ging. Die Niederlage schmerzte zwar, aber die spielerische Leistung stimmte über weite Phasen – es war trotzdem ein guter Auftakt.

Von den beiden anderen Spielen des Tages gibt es wenig Bemerkenswertes zu berichten. Die VSG Ma-Käfertal war über die gesamte Partie nicht in der Lage, dem SSV Paroli zu bieten und auch die Mädchen von der TSG Rohrbach konnten nur zu Beginn des zweiten Satzes ein kurzes Hoch erleben.

Vier Punkte und ein tolles Spiel gegen Brötzingen – so lautet also die Bilanz dieses ersten Spieltags. Man darf sich auf mehr freuen…

Es spielten: Anastasia, Berfin, Carola, Lisa, Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.