Heimspieltag der Herren mal auswärts …

Am 11.12.2010 trafen sich die Herren des SSV zum spielplanerischen „Heimspieltag“ in Wiesloch um zuerst gegen den AVC St. Leon-Rot und danach gegen die TSG Wiesloch zu spielen. Motiviert und mit aktivem Ostblock ging es ins erste Spiel. Die Herren waren zahlreich zu diesem Doppelspieltag angereist und konnten aus den Vollen schöpfen. Der erste Satz im Spiel gegen AVC St. Leon-Rot begann etwas „fahrig“ – nichts Ungewöhnliches für den SSV. Es stellte sich ein kleiner Rückstand ein – nichts Ungewöhnliches für den SSV. Der Gegner war nicht zwingend besser, aber durch zahlreiche Einzelfehler wurde immer wieder ein guter Angriff zunichte gemacht – nichts Ungewöhnliches für den SSV. Gegen Ende des 1. Satzes war man mit dem Gegner gleich auf und es wurde verbissen um den Satzgewinn gekämpft. Leider waren auch hier einige Unkonzentriertheiten zu sehen und so ging der Satz knapp mit 27:25 an den AVC – nichts Ungewöhnliches für den SSV.

Im zweiten Satz wollte man es besser machen, aber es stellten sich Unerklärlicherweise die gleichen Probleme wie im ersten Satz ein. Man sah, dass der Gegner nicht besser war, ließ sich aber durch zahlreiche Eigenfehler um den Satzgewinn bringen. Der zweite Satz ging mit 25:19 an den AVC. Im dritten Satz wurden die Herren konzentrierter und die Eigenfehlerrate reduzierte sich etwas. Zwar das Spiel immer noch nicht besonders gut, aber ein zwischenzeitlich erspielter Vorsprung wurde mit dem Satzgewinn belohnt (25:21). Im vierten Satz lag man schnell mit 8:14 hinten. Es war jedem klar, dass es jetzt um Alles ging. Die Herren konzentrierten sich wieder, kämpften, konzentrierten sich wieder, kämpften weiter, und konnten so den vierten Satz mit 25:22 gewinnen. Am Anfang des fünften Satzes war das Spiel noch recht ausgeglichen. Erst nach dem Seitenwechsel konnte der AVC einen kleinen Vorsprung erarbeiten und diesen zum Satzgewinn mit 15:11 retten.

Dieses Spiel durfte schnell in die Kategorie ‚abgehakt‘ gesteckt werden, denn man wollte sich auf das zweite Spiel des Tages gegen die TSG Wiesloch konzentrieren.

Das zweite Spiel lief im ersten Satz wesentlich konzentrierter ab. Die Laufbereitschaft war ausgeprägter und die Zuschauer, die den Gegner anfeuerten, schienen die Herren erst recht zu motivieren. Schnell konnte man sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der bis zum Satzende mit 25:21 gehalten wurde. Im zweiten Satz führte man schnell mit 5:0 – es wurde auch hier deutlich, dass der Schlüssel in der Laufbereitschaft und im schnörkellosen und effektiven Angriffsspiel lag. Dies erkannt rannte der SSV zum Sieg – der zweite Satz wurde mit 25:18 gewonnen. Jetzt hatte die SSV-Lok Fahrt aufgenommen. Selbst kleinere Wechselspielchen des Gegners konnten die Herren nicht mehr aufhalten und man fuhr den dritten Sieg in der Landesliga ein. Mit diesem Sieg belegt der SSV jetzt den 6. Platz und feiert Weihnachten auf einem Nichtabstiegsplatz. Bis zum 22. Januar bleibt nun Zeit, sich zu erholen, und sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Dann geht es in die Gymnasium-Halle nach Sandhausen.

[AL]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.