Nach viel versprechendem Start doch noch ein 1:3 beim Tabellenführer

Die Herrenmannschaft musste sich in Handschuhsheim trotz Satzführung den letztendlich stabiler auftretenden Gastgebern geschlagen geben.

Zunächst verschaffte sich der SSV durch ein diszipliniertes Spiel enormen Respekt beim Gegner, der die erste Partie des Tages klar und deutlich 3:0 für sich entscheiden konnte und in der bisherigen Saison erst ein Spiel verloren hatte.

Handschuhsheim wurde jedoch schnell klar, dass dieses Spiel nicht so reibungslos verlaufen würde, denn durch eine gute Annahme, einem druckvollem Angriffspiel und einer geringen Fehlerquote lag Vogelstang den gesamten 1. Satz stets knapp in Führung und gewann diesen dann auch verdient mit 25:23.

Im 2. Satz machte es sich bemerkbar, dass der SSV nicht in Vollbesetzung antrat und im Gegensatz zu den Hausherren somit nicht durch Einwechslungen auf individuelle Schwächephasen reagieren konnte.

Denn nach einem zwischenzeitlichen 9:9 marschierte Handschuhsheim durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr und im Angriff des SSV dann schnell davon und gewann den 2. Satz mit zehn Punkten Vorsprung.

Am Anfang des 3. Satzes bäumte sich der SSV noch einmal auf und führte 8:6, ehe wieder die Fehlerquote Überhand nahm und es den Gastgebern durch einige verunglückte Annahmen leicht gemacht wurde Sicherheit zu gewinnen und wieder ins Spiel zu finden.

Trotz großem Kampfgeist und einem deutlich härterem Angriffsspiel der Gäste setzte sich der alles in allem sehr sicher auftretende TSV mit 25:22 durch und hatte dann im 4. Durchgang von Beginn an die Oberhand.

Trotz der Niederlage war es unter den gegebenen Umständen ein gutes Spiel des SSV, der sich schon jetzt auf eine Revanche in der Rückrunde freut.

[JT]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.