Auftakt mit viel Mühe

Schwerer als gedacht taten sich die 1. Damen bei ihrem Rundenauftakt gegen die VSG Mannheim. Beim Vorbereitungsturnier eine Woche zuvor war es noch eine klarere Angelegenheit gewesen…

Doch zuerst musste eine „Widrigkeit“ der besonderen Art weggesteckt werden: kurzfristig fielen Trainer Alex Koch und seine Frau (und SSV-Spielerin Suse) wegen eines Fahrzeugbrandes aus.

Ohne Alex, Suse, die Spielerpässe und den treuen Fan Benjamin, aber dafür mit Marco und seiner Kamera startete das Team in den ersten Satz. Durch ein druckvolles Angriffsspiel und eine sichere Annahme wurde dieser mit 25 zu 17 Punkten klar für sich entschieden.

Der Plan für den zweiten Satz war eindeutig: weiter so! Doch leider fanden die Damen des SSV nach der Pause nicht mehr ins Spiel. Sehr deutlich wurde der Satz mit 13 Punkten Rückstand verloren. Auch den dritten Satz entschied die Mannschaft des VSG Käfertal für sich.

Erst im vierten Durchgang wurde das Spiel wieder ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich einen größeren Vorsprung erspielen. Durch eine konzentrierte Spielweise und wenig eigene Fehler konnte der Satz zu 23 Gegenpunkten knapp gewonnen werden.

Im Tiebreak erwachte bei den „nervenstarken“ Mädels von der Vogelstang endlich der Kampfgeist. In der Abwehr wurde sich nach den Bällen gehechtet, der Block stand und die Angriffe waren sicher.

Die Belohnung: ein knapper Sieg in 5 Akten und Platz 4 in der aktuellen Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.