Nicht nur die Sonne lachte in Brühl

Trotz eines weiteren Misserfolges gingen wir mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause. Das Spiel hat Spaß gemacht und das ist doch die Hauptsache.

An diesem ersten, sonnigen Tag im März machten wir uns auf nach Brühl, vor allem um Spaß zu haben. Der SG Ketsch-Brühl ist ein starker Gegner, aber die Sonne schaffte gute Laune und alle waren motiviert.

Im ersten Satz lief es für uns prima! Um ein Haar hätten wir diesen ersten Satz auch gewonnen, doch der SG Ketsch-Brühl holte auf und sicherte sich den Satzgewinn.

Im zweiten Satz verpassten wir den Anschluss und als wir gerade begannen wach zu werden und zurück zufeuern, verletzte sich Vanessa, eine von zwei unserer Zuspielerinnen und musste ausgewechselt werden. Die Aufgabe des Zuspielers musste provisorisch übernommen werden, was nicht der einzige Grund war, weshalb Unordnung ins Spiel kam. So holte sich der SG „Bretsch“ auch den zweiten Satz.

Im dritten Satz kamen wir ein zweites mal in ein Tief. Wir bewegten uns weniger und meist fehlte der letzte Schritt um den Ball ordentlich anzunehmen und sauber zu spielen. Auch den dritten Satz gewann SG Ketsch-Brühl und somit auch das Spiel.

Bei der Verabschiedung hatten alle ein Lächeln auf dem Gesicht, denn trotz all dem was passiert war, hatten wir Spaß am Spiel und so soll es schließlich auch sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.