Dritter Tabellenplatz

Hochmotiviert und kampfbereit trafen sich die Herren zum letzten Spieltag der laufenden Saison – einem Doppelspieltag.

Im ersten Spiel traf man auf die Herren aus Heidelberg. Im ersten Satz war dann von Motivation und Kampfbereitschaft nicht mehr viel zu sehen. Gemäß dem Motto ‚Die wilden Hühner XXL‘ machte man es dem Gegner leicht und verlor entsprechend. Im zweiten Satz wollte man diese Leistung noch übertreffen. Glücklicherweise kam durch eine taktische Änderung Mitte des Satzes nicht nur Uwe, sondern auch die Wende. Alle konzentrierten sich auf ihren ‚Job‘ und so wurde der 2. Satz gewonnen. Jetzt waren alle Spieler aufgewacht und begannen Volleyball zu spielen. Dieser Kampfkraft hatte Heidelberg nichts entgegen zu setzen, sodass auch die beiden folgenden Sätze und damit das Spiel gewonnen wurde.

Im 2. Spiel trat nun aufgrund der Vielzahl der anwesenden Spieler eine fast völlig neue Mannschaft gegen Neckarsteinach an. Doch die Herren hatten gut aufgepasst, was die erste Garde gezeigt hatte, und gewannen souverän den 1. Satz. Im 2. Satz zeigten sich einige Unkonzentriertheiten. Jeder wollte „ein Schleifchen dran machen“ – was meist jedoch nicht gelang. Deshalb ging der 2. Satz verloren. Im 3. Satz besann man sich auf das, was man nicht konnte – und vermied es. Dies verwirrte den Gegner, so dass man die Sätze 3 und 4 entspannt nach Hause schaukeln konnte. Der letzte Satz ging glücklicherweise nicht lange. Damit hatte Jörg wenig Zeit andere Mannschaftsmitglieder zu zerstückeln. Genervt darüber versenkte er den letzten Ball der Saison gezielt im gegnerischen Feld.

Der SSV erreichte damit in der Saison 2007/2008 durch eine gute Mannschaftsleistung den 3. Tabellenplatz. Free Cuba!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.