Glorreich war er nicht…

…dieser letzte Spieltag in 2007 gegen den TSG Weinheim – wahrlich keine Glanzleistung, aber zumindest siegreich.

An diesem Spieltag waren die Damen des SSV Vogelstang vom Pech verfolgt und alle sind sich einig, dass sie diesen Tag möglichst schnell aus ihrem Gedächtnis streichen werden… Zunächst einmal mussten alle für die raren Parkplätze in Hallennähe bezahlen. Dann erschien das Schiedsgericht (DJK Hockenheim) erst fünf Minuten vor dem geplanten Spielbeginn, was jedoch durch die Umsicht der beiden aufeinander treffenden Mannschaften nur zu einer kurzen Verzögerung führte.

Trotzdem war ziemlich viel Unruhe im Spiel, den Damen unterliefen extrem viele eigene Fehler und schließlich verletzten sich bei einem äußerst rutschigen Hallenboden kurz nacheinander Julia Grabler (im 1. Satz) und Nicole Reinhardt (im 2. Satz) an den Fußbändern, sodass sie sich kurieren und vorübergehend pausieren müssen. Am Ende konnten die Damen des SSV Vogelstang sich nach einem ersten verlorenen Satz mit 3:1 – wenn auch sehr knappen – Sätzen gegen den TSG Weinheim durchsetzen und werden nun auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern.

Das neue Jahr wird mit einem Freundschaftsspiel beginnen und auch die guten Vorsätze für 2008 stehen fest: In nächsten Jahr spielen wir wieder auf unserem Niveau und lassen uns weder vom Gegner noch vom Schiedsgericht beeinflussen!

(sett)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.