Die B-Jugend des SSV erkämpft den 5. Platz

Der erste Spieltag der Saison der B-Jugend stand in Heidelberg statt. Alle waren schon gespannt, wie sich die neue Spielaufstellung auf unsere Qualität und unseren Erfolg auswirken würde.

In Heidelberg angekommen, war die Stimmung noch etwas schläfrig. Alle waren unausgeruht, doch die Freude, nach so langer Zeit wieder gegen die Konkurrenz antreten zu dürfen, ermunterte uns erheblich. Wir setzten uns keine großen Ziele bis auf eines: „viel Spaß zu haben“.

Das erste Spiel wurde gepfiffen und wir konnten die Taktik unserer Gegner beobachten und studieren; wo liegen die Stärken, wo die Schwächen?

Dann folgte das erste Spiel gegen TSG Wiesloch III. Es war keine besonders starke Mannschaft, doch nahmen wir uns vor, uns zu präsentieren und unsere Stärken zu zeigen. Nun endlich munter begannen wir das erste Spiel. Nach zwei Sätzen errungen wir den Sieg. Ein sehr guter Einstieg für unser Selbstbewusstsein. Von unserem Siegestreppchen konnte uns keiner so leicht herrunter holen. Dieser Sieg bedeutete, dass Vogelstang nicht mehr den letzten Platz belegt, sondern in der oberen Turnierhälfte blieb.

Im Anschluss an dieses Spiel mussten wir gegen TV Edingen spielen. Dieses Team war schon um Klassen höher, als das vorige (wurde auch später Sieger des Turniers) und stieß uns am Satzanfang vor die Stirn. Wohl oder übel mussten wir von unserem Siegestreppchen herunter steigen und uns mächtig ins Zeug legen. Trotz großer Bemühungen verloren wir beide Sätze, was uns wieder auf den Boden zurückholte.

Wir mussten warten, bis auch die beiden anderen Gruppen ihre Spiele beendet hatten und die Ergebnisse angesagt wurden. So erfuhren wir, dass der TSV Mannheim und die TSG Rohrbach unsere nächsten Gegner sein würden.

Der erste Gegner dieser Gruppe war Mannheim. Kurz vor Ende des 1. Satzes wurde einem unsrer Mädels übel und sie konnte nicht weiter spielen. Wir verloren den Satz, doch wir nahmen uns fest vor das Spiel für Galyna zu gewinnen. Im zweiten Satz nahm Christian die Ersatzspieler wieder mit rein, was sich als gute Entscheidung erwies. Nach 2 weiteren Sätzen bezwangen wir die feindliche Mannschaft und brachen in Jubeln aus.

Gleich darauf folgte der Kampf gegen Rohrbach. Auch hier lieferte Vogelstang den Zuschauern ein Spiel von 3 sehr knappen und spannenden Sätzen, doch leider gingen wir hier als Verlierer vom Feld.

Die Spiele waren vorbei, doch der Ernst blieb. Das Ergebnis zwischen Rohrbach und dem TSV war ausschlaggebend für den Platz, den wir letztendlich belegten. Auch dieses Spiel war 3 spannende Sätze lang. Als schließlich Rohrbach gewann stand es fest:

VOGELSTANG BELEGT DEN 5. VON 9 PLÄTZEN!

Christians neu eingeführte Spielaufstellung (2 Zuspieler : 4 Angreifer) erwies sich als qualitativ und richtig eingesetzt.

Nach einiger Zeit belegt Vogelstang nicht länger den letzten, sondern den 5. Platz, womit kaum einer gerechnet hatte. Unsere Mädels haben alle überrascht. Jetzt kommt unsere Zeit! Let’s go!

Anmerkung des Trainers:

Es spielten unter Leitung von Mannschaftskapitänin Madeleine: Lena (die Authorin), Galyna, Nathalie, Tshra, Nadja, Agnes und Jessica Und es hat auch mir sehr viel Spass gemacht. Abgesehen von ein paar grauen Strähnchen bin ich richtig stolz auf Euch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.