Überzeugend

Beim 2. Pflichtturnier der D-Jugend wollten unsere Mädchen zeigen, dass der 2. Platz beim letzten Turnier keine Eintagsfliege gewesen ist.

Entsprechend motiviert ging die Mannschaft ins erste Spiel gegen TV Viernheim. Manch ein Zuschauer traute seinen Augen nicht, als der SSV mit beweglichem Spiel und hochkonzentriert kaum Fehler machte und fast folgerichtig den Satz bestimmte. Logische Konsequenz war ein 25:21. So konnte es weitergehen! Tat es auch. Schnell stand es 11:5 und der Spielgewinn schien nur noch eine Frage der Zeit. Doch Punkt für Punkt kämpften sich die Gegnerinnen heran und bei 23:23 stand der Satz auf des Messers Schneide. Doch anders als in der Vergangenheit behielten die SSV-Mödchen kühlen Kopf und machten die beiden folgenden Punkte zu einem vielumjubelten 25:23 und damit 2:0-Sieg.

Dass es so nicht immer laufen konnte, war allen klar. Dies zeigte schnell das 2. Spiel gegen den Turnierfavoriten von der VSG Käfertal, wo alleine im ersten Satz neun Aufschlagsfehler beim SSV alle Hoffnungen zunichte machte. Das 16:25 war vor diesem Hintergrund eigentlich gar nicht so schlecht. Mit deutlich weniger Fehlern konnte der 2. Satz gleich viel ausgeglichener gestaltet werden. Zudem kam die Bewegung aus dem ersten Spiel zurück. Bei 23:23 stand man gar vor einem Satzerfolg, musste sich dann aber geschlagen geben. Eine tolle Leistung war es trotzdem!

So stand man als Vorrunden-Gruppenzweiter im Spiel um Platz 3 gegen die 2. Mannschaft der VSG Ma-Käfertal. Nun war aber leider die Luft aus dem Spiel des SSV. Unkonzentriertheiten und zu wenig Bewegung machte es den Gegnerinnen allzu einfach, am Ende den Podestplatz zu gewinnen.

Am Ende stand ein vierter Platz, der aber eigentlich nicht so richtig die gute Leistung der SSV-Mädchen widerspiegelt. Doch unabhängig davon konnten alle mit einem guten Gefühl den Heimweg aus Hohensachsen antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.