Zwei Siege in Notbesetzung

Weiterhin makellos die Bilanz der 2. Damen: ohne Satzverlust überstand man auch den dritten Spieltag. Mit einer wahren Notbesetzung von gerade mal 6 Spielerinnen war man ausgerechnet beim Heim-Doppelspieltag angetreten.

Nach einem ungefährdeten 3:0 gegen TG Heddesheim (20, 12, 26) hieß der 2. Gegner des Tages TV Edingen, gegen die man in der letzten Saison beide Spiele verloren hatte. Spannend wurde es eigentlich nur im 2. Satz, als Edingen zwei und der SSV fünf Satzbälle hatte. Auch mit einem Quentchen Glück entschied man den Satz mit 31:29 für sich. Danach war beim Gegner die Luft raus und der Weg frei für ein weiteres 3:0 (18, 29, 18).

Zwar haben die SSV-Damen nach vier Spielen noch immer keinen Satz verloren, doch sollte man vor allzu großem Lob Abstand nehmen. Klar läuft es zur Zeit gut, doch war auch schon eine ganze Menge Glück mit von der Partie, wenn es darum ging, knappe Sätze für sich zu entscheiden. Das könnte so weitergehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.