Duell mit dem Tabellenführer

Beim letzten Heimspieltag 2016 holte die Damen 2 den Sieg gegen den Tabellenführer

Das erste Spiel gegen Ketsch-Brühl gewannen wir zwar 3:1 aber es war mehr so etwas wie ein Einspielen, da wir uns leider gerne mal an die verschiedenen Spielqualitäten anpassen.

Dafür packte uns der riesen Ehrgeiz nach der Spielpause, um jeden Ball zu kämpfen und endlich wieder Spaß am Volleyball spielen zu haben. Schon beim Einspielen funkelte es bei jedem sichtbar in den Augen. Dann ging es los in der Startaufstellung mit der Besetzung von: Anastasia, Viktoria, Anna-Christina, Sina, Chiara, Monika. In den ersten Spielzügen merkte man gleich, wie rasant das Tempo angezogen wurde. Das war aber kein Problem für uns, denn wir waren Feuer und Flamme, jeden verdammten Ball anzunehmen, abzuwehren und danach den Punkt zu machen (den Ball reinzuhauen)! Jeden Punkt erkämpften wir uns als Team, worauf wir alle sehr stolz sein können, weil dies der Weg war, der uns zum Gewinn führte.

Nach dem Gewinn des ersten Satzes freuten wir uns wie verrückt – so als hätten wir somit das ganze Spiel gewonnen.

Im zweiten Satz zeigten wir, dass wir nicht die jungen Mädchen sind, die einen Satz gewinnen und dann überglücklich sind, sondern zogen die Spielqualität nur dadurch noch mehr an und verunsicherten unsere erfahrenen Gegner nur noch mehr.

Nach dem 2:0 waren alle bereit, dem Spiel im nächsten Satz einen fetten Schlussstrich zu setzen. Und das bewiesen wir dann auch sehr souverän – mit Durchhaltevermögen, Kampfgeist und ganz viel Spaß am Erfolg!

Jedoch lagen wir die ersten Punkte zurück und schafften den ersten Ausgleich erst bei 14:14, dann führten wir 19:17, 23:19 und dann 24:21 jedoch vergaben wir die ersten beiden Matchbälle.

Der dritte Matchball war der längste Ballwechsel im ganzen Spiel und diesmal wurden wir durch mehrfaches Angreifen letztendlich durch Viktorias bombastischen Angriff belohnt und gewannen das Satz und Spiel mit 25:23!!!

Nun möchte ich mich im Namen des Teams sehr bei Tom bedanken für sein unfassbar tolles Coaching, bei den Auswechselspielerinnen, die durch das Anfeuern uns als Team immer beistanden und bei allen Eltern und Verwandten, die uns ebenfalls tatkräftig unterstützten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert