Von Floatern und Magerquarkmuffins

Nach einer umfangreichen Runderneuerungsphase der D1 und durchbeachten Sommerferien, stand am 11.9. der erste Halleneinsatz der neuen Saison an. Coach Alex hatte zum Trainingstag gebeten und (fast) alle folgten dem Ruf.

So trafen sich 10 Spielerinnen sowie der 3-köpfige Trainerstab um 10:00 in der Rhein-Neckar-Halle um volleyball-überlebenswichtige Stilmittel wie Aufschlag, Angriff und Block zu vertiefen, vor allem aber um die mannschaftsdynamischen Aspekte wie Aufstellung und Laufwege zu erarbeiten.

TDay16_20160911-2.jpg

TDay16_20160911-2.jpg

Den Auftakt des Tages bildete dabei das obligatorische Fotoshooting des Teams gefolgte von einem „leichten Aufwärmen mit Oli“, welches bei der ein oder anderen schon zu ersten ernstzunehmenden Schweißausbrüchen führte. Als adäquate Wiederbelebungsmaßnahme hatte Oli danach seine selbstgebastelten Magerquarkmuffins mit „Extra“ mitgebracht, um die angeleerten Energiespeicher des Körpers wiederaufzufüllen – eine durchaus interessante Alternative zu den gewohnten Muffinvarianten.

Es folgten Annahmeübungen, die nahtlos in erste Angriffsdrills übergingen und die wissbegierige Spielerinnen-Meute bis zur Mittagspause beschäftigte. Nach der Anstrengung ist vor der Quälerei und so ging es nach ein paar entspannten Minuten direkt mit Aufschlagstraining weiter, bei dem ein amtlicher Floater, aus dem Stand oder auch gerne in der Sprungvariante, das Ziel waren.

Den nachmittaglichen Schwerpunkt bildete aber eindeutig das Einspielen als Mannschaft, bei dem die einzelnen Aufstellungspositionen minutiös durchgespielt, sowie Laufwege aufgezeigt und eingetrichtert wurden.

Der Zeiger der Uhr wanderte stramm auf die 17:00 Uhr zu, als man endlich langsam dem verdienten letzten Ballwechsel entgegentaumelte – ein anstrengender Sporttag neigte sich dem Ende zu.

Grillen.jpg

Grillen.jpg

Jedoch waren damit noch nicht alle Aktivitäten beendet, galt es doch, bei anschließendem gemeinsamen BBQ Kondition zu demonstrieren. Teile der SSV Mixedmannschaft hatten den Grill schon vorbereitet (einen Riesendank geht dabei an Thomas!) und so konnten die ersten Fleisch- und Veggie-Spezialitäten direkt ihren Weg auf den Rost finden. In gemeinsamer Runde klang der Tag aus und alle Beteiligten konnten endlich Richtung heimischer Couch / Bett entschwinden.

Es war anstrengend und schweißtreibend, aber auf der anderen Seite auch ein guter Start für diese neu zusammengestellte Mannschaft auf ihrem Weg in die anstehende Landesligasaison – Stay tuned for the next exiting steps 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.