U14 wird Fünfter

Ausgerechnet beim Heimspieltag der U14 meinte es der Spielplan nicht gut mit den SSV-Mädchen.

U14-Mannschaft 2014/15

U14-Mannschaft 2014/15

Denn schon der Blick auf die Vorrundengruppe zeigte, dass die Luft dünn werden würde. Doch auch der SSV hat über den Sommer eifrig trainiert, sodass man voller Hoffnung ins erste Spiel gegen TV Bühl ging. Leider war allen SSV-Mädchen anzuspüren, dass das letzte ernsthafte Aufeinandertreffen mit einer anderen Mannschaft schon einige Wochen zurücklag. Kaum eine Aktion wurde ohne Fehler abgeschlossen und auch die neue Mannschaftstaktik bereitete durchweg Probleme. Einem enttäuschenden 9:25 folgte zum Glück eine Steigerung im zweiten Satz, jedoch blieb die Eigenfehlerquote zu hoch, um Bühl ernsthaft zu gefährden.

Der Druck vor dem zweiten Spiel war demnach groß, wollte man nicht als Vorrundenletzter abschließen. Doch mit dem TV Brötzingen stand nicht nur ein guter alter Bekannter, sondern auch der zweite der letztjährigen nordbadischen U13-Meisterschaft gegenüber. Trotzdem wurde es ein rassiges Spiel, mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Die taktische Ordnung stimmte beim SSV endlich und auch die Menge der vermeidbaren Eigenfehler war mit dem ersten Spiel nicht mehr vergleichbar. Dass es trotz der besten Tagesleistung für den SSV nicht zu einem Sieg reichte, schmerzte deshalb nicht ganz so sehr. Immerhin hatte man über weite Phasen auf Augenhöhe zum späteren Turniersieger agiert.

Platz 5 geholt!

Platz 5 geholt!

Dass die Vorrundengruppen nicht ganz gleichmäßig eingeteilt waren, zeigte sich in der abschließenden Endrunde, wo im Überkreuzvergleich die Plätze ausgespielt wurden. In allen drei Partien behielt die Mannschaft aus der SSV-Vorrundengruppe teilweise deutlich die Oberhand. Das galt nicht weniger für das Spiel um Platz 5 zwischen dem SSV und der TSG Wiesloch. Das Satzergebnis von 25:22 und 25:22 war am Ende knapper als nötig. Erfreulich aus Sicht des SSV, dass in diesem Spiel auch SSV-Neuzugang Yasmin ihre ersten beiden offiziellen Sätze im SSV-Trikot absolvierte.

Unter dem Strich stand ein fünfter Platz, der vor dem Hintergrund der ungleichen Vorrundengruppen immer noch respektabel ist. Und bis zum nächsten Spieltag am 23.11. sind es jetzt ein paar Wochen Zeit, um dann erneut anzugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.