Schmuckloses 3:0

Die 2. Damen des SSV feierten gegen den Kader des NVV ein ungefährdetes 3:0.

Wer den Termin eines Spieltags, an dem vorrangig Jugendspielerinnen teilnehmen, ausgerechnet auf den Faschinssonntag gelegt hat, bleibt wohl zum Glück für immer unbekannt. Fakt war, dass sowohl auf seiten des SSV als auch des Kader-„Vereins“ vom NVV – dem VCO Rhein-Neckar – sowohl Fasching als auch die Ferienzeit dafür sorgten, dass die beiden Mannschaften in Minimalbesetzung antraten.

So gibt es zu dem Spiel wenig Berichtenswertes. Weder der SSV noch die Mädchen vom Kader kamen so richtig in Fahrt, sodass Trainer und Zuschauer bei einer eher zäh dahinlaufenden Partie zugegen waren. Als dann beim SSV auch noch die Aufschläge eine Pause einlegten, wurde es im 2. Satz sogar kurz knapp, doch nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit stand ein 25:16, 25:22 und 25:19.

Hüllen wir den Mantel des Schweigens über das Spiel und nehmen wir die drei Punkte ohne weitere Kommentare mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.