Erster Auftritt

Einen eher ungewöhnlichen Trainingsauftakt wählten die 2. Damen – sie gingen ohne jede Trainingseinheit bei einem Vorbereitungsturnier in Hessen an den Start.

Die Terminplanung in den Wochen zwischen Sommerferien und Rundenbeginn meinte es in diesem Jahr nicht gut mit den SSV-Volleyballern der 2. Damen. Zwar liegen dazwischen zwei Wochenenden, an denen man prinzipiell ein Saisonvorbereitungsturnier hätte spielen können, doch „SSV rockt“ am kommenden Wochenende und die Verbandsliga-Quali der U16 am Wochenende darauf machten diesen Plan zunichte. So war man zu der Idee gelangt, beim Vorbereitungsturnier in Wald-Michelbach an den Start zu gehen, denn in Hessen endeten die Sommerferien schon vor längerer Zeit. Was die Sache dann aber etwas komplizierter machte, war die Tatsache, dass ausgerechnet dieses Turnier eigentlich mindestens eine Nummer zu groß für die junge 2. Damenmannschaft war.

So kam es, dass die beiden ersten Vorrundenspiele des Turniers gegen zwei übermächtige Gegner nicht mehr als eine Formsache war. Vor allem der spätere Turniersieger vom Darmstädter SW – eigentlich einem Verein für Schwimm- und Wassersport – ließen die SSV-Mädels baden gehen. Harte Kost und das ohne einzige Trainingseinheit.

Das Niveau des dritten Vorrundengegners war nur unwesentlich schwächer, sodass auch diese Partie klar verloren wurde. Dennoch ließen die SSV-Mädchen nicht die Köpfe hängen. In einigen wenigen Ballwechseln konnte man sogar einmal daran schnuppern, wie höherklassiges Volleyball sich anfühlt.

Es half nichts – am Ende des Turniers spielte man gegen die zweite Mannschaft des ausrichtenden ÜSC Wald-Michelbach um den vorletzten Turnierplatz. Endlich hatte man einen Gegner auf Augenhöhe und prompt zeigte der SSV, dass man das Volleyballspielen nicht verlernt hat. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dessen Verlauf der SSV den ersten Durchgang mit 25:23 für sich entschied und den zweiten ebenso knapp mit 22:25 abgab. Im Entscheidungssatz verpasste es die Mannschaft von Coach Tom Müller leider, sich für die Mühe den verdienten Lohn zu holen und beendete das Turnier auf dem achten und damit letzten Platz.

Was bleibt? Das Wald-Michelbacher Turnier ist ein tolles Saisonvorbereitungsturnier, allerdings vom Niveau her eine oder zwei Nummern zu groß für die 2. Damen des Jahres 2012/13 (abgesehen von einem Gegner). Bei aller Enttäuschung über die Ergebnisse bleibt anzumerken, dass es ein gut investierter erster Ballkontakt nach sechs langen Ferienwochen war. Die Gegner in der Bezirksklasse werden ein anderes Niveau haben und bis zum ersten Spieltag sind es auch noch drei Wochen. Einige harte Trainingseinheiten stehen bis dahin bevor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.