Überblick

„AOK VolleyKids im Quadrat“ – der Volleyball-Grundschulcup in Mannheim – verfolgt das Ziel, Volleyball an den Mannheimer Grundschulen bekannter zu machen und zu zeigen, dass Volleyball auch und gerade eine Sportart für die Grundschule ist.

Was steckt dahinter?

„AOK VolleyKids im Quadrat“ basiert auf einem Konzept der Deutschen Volleyball-Jugend (dvj). Das Programm verfolgt das Ziel, SchülerInnen und LehrerInnen an deutschen Grundschulen für das Volleyball-Spielen zu begeistern. Den Schülerinnen und Schülern sollen dabei in wenigen Stunden die grundlegenden und wichtigsten Techniken des Volleyballs, sowie der Spaß am Volleyballsport vermittelt werden.

Ähnlich wie bei „Jugend trainiert für Olympia“ findet die Vorbereitung vorort in den teilnehmenden Grundschulen statt – auf Wunsch mit fachlicher Unterstützung durch uns. Die besten Teams aller Grundschulen treffen sich dann im Mai zum großen Abschlussturnier und krönen dort die inoffiziellen Stadtmeister.

An wen richtet es sich konkret?

Teilnehmen können alle interessierten Mannheimer Grundschulen. Spielberechtigt sind Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen.

Wer steht dahinter?

„VolleyKids im Quadrat“ wird ausgerichtet vom SSV Mannheim-Vogelstang in Kooperation mit dem Nordbadischen Volleyball Verband (NVV) und der AOK Rhein-Neckar. Als Schirmherr für das Abschlussturnier und Ausrichtungsort agiert das Geschwister-Scholl-Gymnasium Vogelstang.

Volleykids – Wegweiser: Was muss ich tun?
  • Lehrerfortbildung beim SSV Vogelstang besuchen oder
  • im 1. Jahr die Voraussetzungen durch eine Kooperation mit dem SSV Vogelstang schaffen
  • Durchführung von Volleyball-Übungsstunden im Unterricht der 3. und 4. Klassen oder in einer AG
  • Durchführung von Klassenturnieren oder ein internes Schulturnier
  • Meldung der Schulteams
  • Teilnahme am Finalturnier