ssv logo
ssv hello
 
Home » Jugend » Runde 2017/18 » 11.03.2018

U14 holt Vize-Titel

Von tom - letzte Änderung von tom am 12.03.2018, 21:15
[11.03.2018] - Die Vorzeichen für den letzten U14-Spieltag waren klar: die Quali zur Süddeutschen war nur noch rechnerisch zu verlieren, um Platz 2 zu halten musste aber nochmal eine Top-Leistung her.
In voller Mannschaftsstärke ging es zum wiederholten Mal ins schöne Wiesloch, wo es neben dem SSV die Mannschaften aus Brötzingen, Bretten, Rüppurr/Ettlingen, Bühl und Wiesloch ins Abschlussturnier geschafft hatten.
Der Spielmodus der Saison geschuldet, wiederholen sich die Spielpläne in fast identischer Form über die gesamte Saison. In der Vorrunde wollten Bühl und Bretten bespielt werden und dann im Idealfall noch das Finale zum Abschluss.
Nach einem mühevollen 2:1-Erfolg gegen TV Bühl zum Turnierauftakt war man zunächst als Schiedsgericht gefragt und durfte dann im dritten Spiel der Vorrunde ihr vermeintlich entscheidendes Spiel gegen Bretten ausspielen. Gewinnt der SSV, bleibt er definitiv vor Bretten in der Gesamtrangliste. Verliert man, könnte Bretten noch vorbeiziehen. Davon unbeeindruckt gingen die SSV-Mädchen ans Werk. Das Spiel war nicht immer auf höchstem Niveau, jedoch gelang es dem SSV schnell, sich punktemäßig abzusetzen und sich dann auch ungefährdet den 1. Satz zu holen. Das sollte doch für Ruhe sorgen. So dachte man....
Doch anstatt an die Leistungen im Auftaktsatz anzuknüpfen, verflachte das Spiel immer weiter. Druckvolle Aktionen vom SSV wurden immer seltener und mit einem Mal lag man sogar hinter. Beim Stand von 19:24 schien man schon aussichtslos, ehe zwei tolle Aufschläge von Diana den SSV noch einmal heranbrachten. Beim Stand von 24:24 schien die Wende zum Greifen nah, aber es sollte nicht reichen.
War das nur ein vorübergehendes Tief oder doch mehr? Die Antwort gab die SSV sofort. Mit großer Entschlossenheit wollten alle die Scharte so schnell als möglich wettmachen und so spielten sie auch. Mit einer 8:3-Führung wurde zum letzten Mal die Seiten gewechselt - das ließ man sich nicht mehr nehmen (25:15, 24:26, 15:7). Damit war dem SSV der zweite Ranglistenplatz nicht mehr zu nehmen.
So stand der SSV zum zweiten Mal in Folge im Finale. In der anderen Vorrundengruppe hatte es eine kleine Sensation gegeben, denn der Ranglistenerste vom TV Brötzingen hatte etwas überraschend gegen die Mannschaft vom ausrichtenden TSG Wiesloch verloren. Die Paarung SSV-Wiesloch hatte es in dieser Saison erst einmal gegeben und das beim unsäglichen zweiten Spieltag, als der im kleinen Finale Wiesloch glatt in zwei Sätzen unterlegen war. Die Erinnerung an dieses vergangene Spiel war Motivation genug für den SSV, keine Gastgeschenke nach Wiesloch zu geben.
Beiden Mannschaften war anzumerken, dass es bis dahin schon ein langer Tag gewesen war. Der SSV erwischte den besseren Start und baute den Vorsprung im weiteren Verlauf immer mehr aus. Einem 25:19 ließ man fast folgerichtig ein 25:16 im zweiten Durchgang folgen. Was für ein gelungener Abschluss für die reguläre U14-Spielrunde.
Krönender Abschluss des Turniers bot die Siegerehrung für die Ergebnisse in der Nordbadischen Rangliste, in die die Ergebnisse aller fünf Turniere der Saison einfließen. Verdienter Ranglistenerster und damit Nordbadischer Meister wurde der TV Brötzingen, der am Ende nur noch einen knappen Vorsprung vor dem SSV Vogelstang hatte. Große Überraschung dann bei der Verkündung des dritten Platzes, wo sich Wiesloch mit ihrem Finaleinzug noch in allerletzter Sekunde an Bretten vorbeigeschoben hat. Somit vertreten Brötzingen, der SSV und Wiesloch die Nordbadischen Farben bei der Süddeutschen Meisterschaft Anfang Mai. Ganz toll gemacht, Mädels!
1 Kommentar(e) | Kommentar schreiben

Kommentare

Von lenjak - am 20.03.2018, 16:59
Dem "Ganz toll gemacht, Mädels!" schließe ich mich freudig an und möchte dazu noch ein großes "Gut gemacht, Trainer!" dahinter setzen. Manu Krieger