ssv logo
ssv hello
 
Home » Jugend » Runde 2016/17 » 19.02.2017

U13 lösen vorzeitig ihr Ticket

Von tom - letzte Änderung von tom am 28.02.2017, 11:22
[19.02.2017] - Ein dritter Platz beim vorletzten Ranglistenturnier reichte der U13 des SSV zur vorzeitigen Qualifikation fürs Regionalspielfest im Juni.
In heimischer Halle sollte der Trend der Saison fortgesetzt werden: bei allen vier bisherigen Turnieren hatten die jungen SSV-Mädchen als Zweite der Verbandsliga wichtige Punkte gesammelt.
Doch von Anfang an war an diesem Tag der Wurm drin. Es begann schon im ersten Spiel des Tages gegen die zweite Mannschaft vom TV Brötzingen. Es war eine wahre Fehlershow, die der SSV da hinlegte, während Brötzingen blitzsauber und druckvoll agierte. In Durchgang 1 lag man schon fast aussichtslos zurück, ehe eine Punkteserie kurz vor Ende des Satzes das Blatt noch einmal zu einem 28:26 wendete. Im zweiten Satz das gleiche Bild: Brötzingen spielte unbekümmert auf, der SSV agierte unausgeschlafen, ohne Biss, aber auch weiter mit vielen Fehlern. Ehe man sich versah, war der Satz verloren - der Entscheidungssatz musste her. Bis zum Seitenwechsel war der Spielstand noch ausgeglichen, dann zog Brötzingen schier uneinholbar davon und hatte bei 14:8 Matchbälle in Hülle und Fülle. Als hätte man nur darauf gewartet, spielte der SSV ab diesem Moment fehlerfrei. Der Rückstand schmolz dahin - 14:14! Ein weiterer Matchball wurde abgewehrt. Dann die ersten Matchbälle für den SSV. Unfassbar: mit 18:16 drehten diese Mädchen das Spiel am Ende noch. Das hatte Nerven gekostet!
Das letzte Vorrundenspiel ging dann gegen TV Bretten. Der SSV zeigte sich deutlich stabiler, blieb aber weiter von seiner Bestleistung entfernt. Dafür spielten die Brettener Mädchen mit viel Schwung und Elan, kämpften um jeden Ball und überraschten auch mit teilweise schönen Angriffen. In Satz 1 war das Spiel bis zum Ende knapp, doch nicht nur dieser Satz ging mit 23:25 verloren, sondern auch Satz 2 mit 18:25. Damit hatte der SSV zum ersten Mal in diesem Jahr das Endspiel verpasst.
Das abschließende Spiel um Platz 3 gegen die SG Hohensachsen war letztlich nur ein schwacher Trost. Die SSV-Mädchen dominierten das Spiel von Anfang an, lieferten aber auch in diesem Spiel nur gerade so viel ab, um den Podestplatz zu sichern.
So war die Stimmung am Ende des Spieltags trotz Podestplatz deutlich gedrückt. Gerade mit den gezeigten Leistungen waren in der Rückbetrachtung alle nicht zufrieden. Die Ansprüche sind andere und das spürte man. Was aber zu diesem Zeitpunkt noch niemand auf dem Radarschirm hatte, war die Situation in der Gesamtrangliste. Denn dort hat der SSV nach diesem Turnier so viele Punkte Vorsprung vor dem Ranglistenvierten vom TV Bühl, dass die SSV-Mädchen das Ticket für die Qualifikation zum Regionalspielfest - der inoffiziellen Süddeutschen Meisterschaft der U13 am 24. und 25. Juni 2017 - schon jetzt in der Tasche haben. Das ist aller Ehren wert und zeigt, wie souverän unsere kleinen Wilden durch die Saison gekommen sind. Trotz allem wird es am letzten regulären Spieltag am 19. März noch darum gehen, als zweitbestes Team Nordbadens die Saison abzuschließen, ehe man sich im Juni im Kreis der Baden-Württembergischen Spitze die Ehre gibt.
1 Kommentar(e) | Kommentar schreiben

Kommentare

Von ameliem - am 28.02.2017, 11:28
Ein sehr schöner Artikel über unseren letzten Spieltag